Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Neuer Bustakt in Gmünd startet erst 2025

Archiv-​Foto: fleisa

Der öffentliche Nahverkehr in Schwäbisch Gmünd soll verbessert werden – eigentlich. Doch nun läuft alles doch nicht so, wie geplant. Auf den neuen Takt und bessere Verknüpfungen müssen die Fahrgäste noch warten. Ein anderes Projekt kommt wohl gar nicht.

Donnerstag, 08. Februar 2024
Sarah Fleischer
44 Sekunden Lesedauer

Das Verkehrskonzept für Gmünd mit einem regelmäßigen Taktverkehr und systematischen Verknüpfungen, der so genannte Integrale Taktfahrplan ITF, kann nicht wie geplant im August starten, sondern erst ein Jahr später. Allerdings soll ein Teil des Plans auf ausgewählten Linien bereits ab Dezember umgesetzt werden. Ganz auf der Kippe steht der On-​Demand-​Verkehr in Gmünd, für den das Land bereits eine Förderung von 1,2 Millionen Euro bewilligt hat. Nicht auszuschließen ist nun, dass der Kreis den Förderbescheid zurückgibt. Dies wurde in der jüngsten Sitzung des Umweltausschusses bekannt, endgültig entscheiden muss der Kreistag am 5. März. Landrat Dr. Joachim Bläse sprach im Ausschuss von einem „Bankrott schlechthin“, dass der Kreis sich einen Zuschuss nicht leisten könne.

Warum die neue Bustaktung noch nicht realisiert werden kann und warum damit auch das On-​Demand-​Projekt scheitert, lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4780 Aufrufe
177 Wörter
24 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/2/8/neuer-bustakt-in-gmuend-startet-erst-2025/