Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSB Gmünd gibt Sechs Tore-​Führung aus der Hand

Foto: Astavi

Eine starke erste Halbzeit reicht dem Handball-​Oberligisten TSB Gmünd nicht, um den nächsten großen Schritt zum Klassenerhalt zu machen. Die Partie beim TSV Blaustein kippt nach der Pause zur 30:34 (18:12)-Niederlage und hinterlässt einen ratlosen Gästecoach.

Sonntag, 10. März 2024
Alex Vogt
48 Sekunden Lesedauer

Die extremen Leistungschwankungen des TSB geben erneut Rätsel auf. Nicht zum ersten Mal erspielte sich der TSB einen scheinbar komfortablen Vorsprung, gab diesen aber innerhalb kürzester Zeit aus der Hand. Bis zum 24:18 in der 40. Minute deutete alles auf einen Auswärtserfolg beim TSV Blaustein, immerhin Gruppenerster der Abstiegsrunde, hin.
Nur zehn Minuten darauf stand es Unentschieden und letztlich setzte es für den TSB eine 30:34-Schlappe, die Michael Stettner „einfach nur nervt“. Einen Kräfteverschleiß aus der ersten Halbzeit wollte der TSB-​Trainer gar nicht erst als Ausrede anführen, immerhin rotierte er kräftig und erwartet für die letzten acht Spiele unter seiner Leitung einen Lerneffekt: „Es kann nicht sein, dass wir uns mit Anpfiff der zweiten Halbzeit nicht mehr an unseren Matchplan halten. Da erwarte ich so langsam, dass der nächste Schritt von den Jungs kommt.“

Inwieweit sich Licht und Schatten aus TSB-​Sicht in diesem Spiel abwechselten, lesen Sie im Spielbericht von Nico Schoch in der Rems-​Zeitung vom 11. März.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2528 Aufrufe
195 Wörter
36 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/10/tsb-gmuend-gibt-sechs-tore-fuehrung-aus-der-hand/