Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Blues for Two überzeugen bei Comeback in Gmünd

Foto: jtw

Was für eine Wiedervereinigung: Das a.l.s.o.-Kulturcafé platzte nahezu aus allen Nähten beim Konzert von „Blues for Two“. Dem ersten gemeinsamen Auftritt von Michael Roth und Jürgen Schubert nach mehr als 30 Jahren.

Dienstag, 12. März 2024
Jürgen Widmer
42 Sekunden Lesedauer

„Ich dachte, das ist ein Geheimtipp“, meinte der Mitfünfziger im Publikum, musste aber einsehen: „So geheim war der Tipp wohl nicht.“ Zumindest nicht, wenn man den Blick durch das knallvolle Kulturcafé in der a.l.s.o. schweifen ließ. Aber eigentlich war es klar. Auch mehr als 30 Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Live-​Auftritt haben Blues for Two nach wie vor einen guten Ruf in der Region und darüber hinaus.
Michael Roth gilt als einer der besten Bluesharp-​Artisten Europas, Schuberts Intensität an der E-​Gitarre dürfte den meisten der Anwesenden noch aus Jugendtagen präsent sein. „Blues for Two“ speisten damals ihre Musik aus dem Bluesrock. Treibendes Schlagzeug, groovende Bassläufe – der Blues hatte nach ihrem Verständnis nicht nur Melancholie sondern auch mächtig Wums.

Wie sich die neue Formation schlug, und wie das Publikum reagierte, lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3262 Aufrufe
170 Wörter
31 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/12/blues-for-two-ueberzeugen-bei-comeback-in-gmuend/