Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

In Gmünd könnten aus Büros Wohnungen werden

Foto. jtw

Seit sechs Jahren gibt es die Gmünder Wohnraum-​Offensive. Sie soll vor allem Menschen mit geringen Einkommen bessere Chancen auf dem Wohnungsmarkt verschaffen. Die Verwaltung wird am Mittwoch, 13. März, über die Bemühungen im Verwaltungsausschuss berichten.

Dienstag, 12. März 2024
Jürgen Widmer
32 Sekunden Lesedauer

Das Grundprinzip klingt einfach: Auf der einen Seite gibt es viele Menschen, die eine Wohnung suchen, auf der anderen steht Wohnraum leer. Also, warum nicht zusammenbringen, was eigentlich zusammengehört. Dies ist die Grundidee der Wohnraumoffensive.
Nach sechs Jahren zieht die Verwaltung am Mittwoch, 13. März, eine Bilanz und blickt nach vorn. Im Rückblick ziehten die Verantwortlichen eine positives Zwischenergebnis der 2023 mit dem Preis „Soziale Stadt 2023“ ausgezeichneten Gmünder Initiative.

Wie die Stadt das Rrgebnis einschätzt und welche Vorteile die Vermieter haben, lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4695 Aufrufe
128 Wörter
42 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/12/in-gmuend-koennten-aus-bueros-wohnungen-werden/