Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Ostalbkreis: Wie weiblich ist der Kreistag?

Marita Funk (l.) und Stephanie Eßwein (r.) kandidieren beide für den Kreistag. Foto: vv

Am 9. Juni finden die Kreistagswahlen im Ostalbkreis statt. Marita Funk und Stephanie Eßwein haben nun angekündigt, zu kandidieren. Damit sind sie nicht die einzigen Bürgermeisterinnen im Ostalbkreis. Wie weiblich ist der Kreistag eigentlich insgesamt?

Mittwoch, 13. März 2024
Sarah Fleischer
35 Sekunden Lesedauer

Während es für Stephanie Eßwein bereits die zweite Kandidatur für den Kreistag ist, kandidiert Marita Funk zum ersten Mal. „Das ist natürlich immer ein bisschen aufregend“, sagt sie. „Aber ich habe mir das gut überlegt und mich mit Leuten ausgetauscht, die schon Erfahrung mit dem Kreistag haben.“
Eßwein und Funk kandidieren beide für die CDU, von zwölf Nominierten sind insgesamt vier Frauen. Die CDU als stärkste Fraktion im Kreistag hat aktuell einen Frauenanteil von rund 23 Prozent.

Wie hoch der Frauenanteil in den anderen Fraktionen ist und was Frauen potenziell von einem Kreistagsmandat abhält, lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung. Auch erhältlich am iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2960 Aufrufe
141 Wörter
41 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/13/ostalbkreis-wie-weiblich-ist-der-kreistag/