Hauptversammlung DRK Waldstetten

Waldstetten

Langjährige Mitglieder des DRK Waldstetten wurden von Schultes Michael Rembold sowie Vertreter des DRK-Kreisberbandes geehrt. Foto: drkwald

In Waldstetten fand die Hauptversammlung der DRK-​Ortsgruppe statt. Der Verein konnte dabei eine rundum positive Bilanz ziehen – trotz der kriselnden Stimmung in der Kreisgeschäftsstelle.

Freitag, 15. März 2024
Sarah Fleischer
35 Sekunden Lesedauer

Martin Ehmann zählte in seinem Rückblick die Tätigkeiten, Fortbildungen und Einsätze des Waldstetter DRK-​Vereins auf. Dabei ließ er auch die wichtigen Blutspendetermine nicht außen vor: 2023 durfte das Team immerhin insgesamt 603 Spender und Spenderinnen begrüßen, von denen 41 zum ersten Mal spendeten. Den diesjährigen ersten Blutspendetermin nahmen 229 Spenderinnen und Spender wahr. Die DRK-​Vizepräsidentin Irene Meixner blickte in ihrem Grußwort auf die aktuelle Situation in der Kreisgeschäftsstelle und betonte die Wichtigkeit des Ehrenamtes und dessen Stärkung. Um den DRK-​Nachwuchs zu sichern, hat man sich außerdem eine neue Kampagne überlegt, wie Kreisbereitschaftsleiter Kai Scheppelmann berichtete.
Wie diese Kampagne aussieht und wie sich der neue Vorstand zusammensetzt, lesen Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.