Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Tiefsee vor Neuseeland: 100 neue Tierarten entdeckt

Symbol-​Foto: Pixabay/​TheDigitalArtist

Entlang der Senke Bounty Trough im Meer vor Neuseeland stoßen Forscher bei einer Expedition auf 100 bisher unbeschriebene Tierarten, darunter drei Fische, eine neue Korallengattung und einen „sternförmigen Blob“, der den Wissenschaftlern Rätsel aufgibt.

Montag, 18. März 2024
Sarah Fleischer
48 Sekunden Lesedauer

Im Meer östlich von Neuseeland liegt der 800 Kilometer lange Bounty Trough, eine Senke, die zu einem 4,9 Millionen Quadratkilometer großen Gebiet gehört, das die Wissenschaft Zealandia nennt. Zealandia ist wie Südamerika, Afrika, die Antarktis, Indien und Australien einer der Teile, in die sich der Superkontinent Gondwanaland einst aufspaltete. Zealandia gibt der Wissenschaft bis heute viele Rätsel auf, nicht zuletzt, da es fast völlig unter dem Meeresspiegel liegt. Ein Forschungsschiff des neuseeländischen National Institute of Water and Atmospheric Research, kurz Niwa, hat über drei Wochen hinweg nun nach unbekannten Lebensformen in dieser bisher wenig erforschten Region gesucht. Die Expedition, die im Auftrag von Ocean Census unterwegs war, einer globalen Allianz zur Beschleunigung der Entdeckung und des Schutzes des Lebens im Ozean, hat fast 1800 Proben aus bis zu 4800 Metern Tiefe gesammelt.

Was die Forschenden bei ihrer Expedition fanden und was es mit dem „sternförmigen Blob“ auf sich haben könnte, steht am Montag auf der Wissens-​Seite in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1987 Aufrufe
195 Wörter
25 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/18/tiefsee-vor-neuseeland-100-neue-tierarten-entdeckt/