Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

„Nussknacker und Mäusekönig“: Ballett im Stadtgarten

Foto: sf

Gemeinsam mit der Badischen Philharmonie brachte das Theater Pforzheim auf Einladung des Kulturbüros ein Stück zur Aufführung, das sich „Nussknacker und Mäusekönig“ nannte. Manchmal ist aber nicht drin, was drauf steht. Davon wurde man an diesem Abend im Schwäbisch Gmünder Stadtgarten angenehm überrascht.

Dienstag, 19. März 2024
Sarah Fleischer
32 Sekunden Lesedauer

Die Choreografie von Guido Markowitz, dem künstlerischen Leiter des Theater Pforzheims, hatte es in sich. So war die Musik von Tschaikowski wie erwartet. Zudem noch live von der Badischen Philharmonie meisterhaft vorgetragen, war sie ein Hörgenuss.
Anders als gewohnt, wurde die ursprüngliche Geschichte von E.T.A. Hoffmann durch Markowitz neu interpretiert und in eine Tanzsprache gesetzt, die zeitgenössischer und aktueller nicht hätte sein können.

Wie genau das aussah und was das Theater Pforzheim aus der Inszenierung herausholte, lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2295 Aufrufe
131 Wörter
28 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/19/nussknacker-und-maeusekoenig-ballett-im-stadtgarten/