Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Hundehaufen auf Wiesen und Feldern: Ein Problem für Landwirte

Foto: gbr

An Laternen, versteckt in der Wiese oder auch mal mitten auf dem Gehweg – immer wieder begegnet man Hundehaufen. In Lorch hat nun jemand angefangen, die Sünden zu markieren. Denn in einigen Fällen kann Hundekot zum ernsten Problem werden.

Samstag, 02. März 2024
Sarah Fleischer
56 Sekunden Lesedauer

Wer schon einmal in einen Hundehaufen getreten ist oder einen im Vorgarten entdeckt hat, weiß, wie angeekelt und verärgert man in diesen Fällen ist. Und die meisten haben von ihren Eltern als Kinder wohl schon mal zu hören bekommen: „Pass in der Wiese auf, wegen den Hundehaufen!“ Davon hatte in Lorch jemand die Nase voll – und markierte Hundehäufchen in der Wiese gegenüber des Friedhofes in Lorch-​Weitmars mit Neon-​Sprühfarbe. Ein Leser schickte die Fotos an die RZ und findet: „Es ist unhaltbar, wenn Hundebesitzer die Häufchen nicht einsammeln, sondern einfach überall liegen lassen.“
Lorchs Bürgermeisterin Marita Funk sieht das Problem ebenfalls: „Regelmäßig sensibilisieren wir im Amtsblatt für die Thematik und trotzdem gibt es ‚schwarze Schafe‘ unter den Hundebesitzern.“
Dass trotz Hundetoiletten in der Nähe oft die Hinterlassenschaften der Vierbeiner im Feld oder auf der Wiese liegen bleiben, hat auch Hubert Kucher beobachtet, Vorsitzender des Bauernverbandes Ostalb-​Heidenheim. „Das ist ein Riesenproblem“, befindet er.

Warum machen die unschönen Hinterlassenschaften besonders Landwirten Probleme? Was kann man dagegen tun? Und welche Strafe droht, wenn Hundehalter die Häufchen nicht wegräumen? All das erfahren Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3794 Aufrufe
226 Wörter
45 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/2/hundehaufen-auf-wiesen-und-feldern-ein-problem-fuer-die-landwirte/