Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Neues Programm der Jugendkunstschule Gmünd

Ina Siebach-​Nasser (l.) und Gerburg Maria Müller (r.) freuen sich auf das neue Semester an der Jugendkunstschule. Foto: vhs

Das Semester hat begonnen: Die Dozierenden haben die Ärmel hochgekrempelt, die Materialien und Werkzeuge liegen griffbereit und die Programmhefte ebenfalls. Der Look: leuchtend blau, innen gelb und rot – so präsentiert sich das neue Programm der Jugendkunstschule. Dieses Mal noch umfangreicher als zuvor.

Sonntag, 03. März 2024
Sarah Fleischer
41 Sekunden Lesedauer

Die Jugendkunstschule versteht sich als außerschulischer Bildungspartner der Schulen und Ganztagesschulen und Kitas und ist bereits an vielen Einrichtungen mit Kunstprojekten in Aktion. In mehr als 90 Kursen lernen Kinder und junge Leute bei 20 Dozierenden altersgerecht und im eigenen Tempo die Welt der Kunst kennen. Die Jugendkunstschule ermöglicht Zugang zu Materialien wie Stein, Papier, Gips und Ton und junge Menschen erfahren, welche Kraft in der Gestaltung des eigenen Ausdrucks und der eigenen Form liegen kann.
Neu im Programm sind die Angebote der ebenfalls frisch gegründeten Theaterschule und ein Workshop zur Teilnahme am Baden-​Württembergischen Jugendkunstpreis. Aber auch bewährtes wie der Kurs „JKS @Museum: Ran an die Kunst“ darf nicht fehlen.

Wo es das Kursprogramm gibt, steht am Montag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2522 Aufrufe
166 Wörter
45 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/3/neues-programm-der-jugendkunstschule-gmuend/