Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Warenverschenktag in der Schwerzerhalle

Foto: astavi

Das Tauschnetz „Bumerang“ organisierte am Sonntag eine Tauschbörse für bedürftige Menschen in der Schwerzerhalle. Der Gedanke dahinter: Nachhaltigkeit leben und dabei etwas Gutes tun.

Montag, 04. März 2024
Sarah Fleischer
33 Sekunden Lesedauer

Der Andrang an der Schwerzerhalle war groß, als am Sonntag zum ersten Mal nach vier Jahren Pause wieder der Warenverschenktag stattfand. Das Tauschnetz „Bumerang“ organisiert diese Aktion, die vor allem bedürftigen Menschen zugute kommen soll.
Hunderte Menschen strömten nach Schwäbisch Gmünd, um zwar gebrauchte, aber noch gut verwendbare Dinge zu ergattern. In der Schwerzerhalle hatten fleißige Helfer vom „Bumerang“, das knapp 300 aktive Mitglieder und Fördermitglieder zählt, die Waren sortiert und auf Tischen in Reihen zum Mitnehmen ausgelegt. Das Tauschnetz arbeitet unter dem Motto „Verschenken statt Wegwerfen“.

Was bei der Tauschbörse geboten wurde und welches Fazit die Veranstalter ziehen, erfahren Sie am Montag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4962 Aufrufe
135 Wörter
51 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/4/warenverschenktag-in-der-schwerzerhalle/