Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Zentralklinik in Essingen: So hat der Kreistag gestimmt

Symbol-​Foto: tv

Mit großer Mehrheit hat der Kreistag gestern Abend den Bau eines Zentralklinikums in Essingen beschlossen. 49 Rätinnen und Räte hatten sich dafür ausgesprochen, 16 dagegen, eine Person enthielt sich. Die Debatte dauerte lange, einige Fraktionen zeigten sich in der Frage gespalten.

Dienstag, 05. März 2024
Sarah Fleischer
47 Sekunden Lesedauer

Der Entscheidung gingen fast vierstündigen Beratungen voraus, mit erneuter Vorstellung des Endera-​Gutachtens und Stellungnahmen der Fraktionssprecher und einzelner Mitglieder des Kreisparlaments. Der Aalener Oberbürgermeister Frederick Brütting (SPD) machte sich erneut für die von ihm ins Spiel gebrachte Kombilösung am Ostalb-​Klinikum in Aalen stark. Er forderte, offen zu kommunizieren, dass bei einem Zentralklinikum für die Standorte in Mutlangen und Ellwangen nicht mehr viel übrig bleiben werde. Dem widersprach Landrat Dr. Joachim Bläse und betonte, an beiden genannten Orten werde es um die medizinische Grundversorgung gehen.
Wie sehr die Entscheidung im Kreistag viele Menschen bewegt, zeigte sich an der voll besetzten Zuhörertribüne und an den zahlreichen Wortmeldungen in der Bürgerfragestunde zu Beginn der Sitzung.

Welche Anliegen die Zuhörerinnen und Zuhörer vorbrachten und wie die Fraktionen ihr Votum jeweils begründeten, lesen Sie in der Mittwochs-​Ausgabe der Rems-​Zeitung. Auch erhältlich am iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3806 Aufrufe
191 Wörter
38 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/5/zentralklinik-in-essingen-so-hat-der-kreistag-gestimmt/