Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Handball: Der nächste große Schritt zum Klassenerhalt für den TSB Gmünd

Archivfoto: Astavi

Im wegweisenden Duell beim Tabellennachbarn TSG Söflingen hält der TSB Gmünd dem Druck stand und lässt keine Zweifel am souveränen 35:29 (18:12)-Erfolg aufkommen. Der Abstiegskampf in der Handball-​Oberliga ist allerdings noch längst nicht gewonnen.

Montag, 15. April 2024
Thomas Ringhofer
47 Sekunden Lesedauer

Genau so hatte sich Trainer Michael Stettner das vorgestellt. Über die vollen 60 Minuten bot der TSB Gmünd am Sonntagabend sowohl defensiv als auch offensiv eine konstant gute Vorstellung. Der Lohn: Im achten Anlauf gewannen die Gmünder erstmals überhaupt beim direkten Konkurrenten auf dem Ulmer Kuhberg und bewiesen gleichzeitig, dass der vorherige 38:25-Galaauftritt gegen Heidelsheim/​Helmsheim keine Eintagsfliege war. „Diese Leistung haben wir vor allem defensiv bestätigt“, freute sich Stettner und lobte die „richtige Aggressivität“, mit der seine Mannen von der ersten Sekunde an zu Werke gingen.

Zwar handelten sich Nicola Rascher und Tom Abt bereits innerhalb der ersten drei Minuten zwei Zeitstrafen ein, diese knifflige Phase überstand man aber beinahe schadlos. Kai Schäffner eröffnete den Torreigen und da Tormann Daniel Mühleisen gleich auf Betriebstemperatur war, nutzte Wolfgang Bächle zwei schnelle Gegenstöße zur 4:2-Führung (5.). Die baute Abt mit einem Doppelschlag prompt aus.

Den ausführlichen Spielbericht von Nico Schoch lesen Sie in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2595 Aufrufe
191 Wörter
38 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/15/handball-der-naechste-grosse-schritt-zum-klassenerhalt-fuer-den-tsb-gmuend/