Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Ein Schatz für das Schmuckstück Ott-​Pausersche Fabrik

Foto: vv

Die Ott-​Pausersche Schmuckwarenfabrik ist als lebendig gewordene Industriegeschichte ein Schmuckstück. Jetzt hat sie einen weiteren Schatz hinzubekommen: Ab sofort sind das ehemalige Musterzimmer und das Direktionszimmer begehbar.

Dienstag, 16. April 2024
Jürgen Widmer
27 Sekunden Lesedauer

Museumsdirektor Max Tillmann war die Vorfreude schon ein paar Minuten vor der offiziellen Eröffnung beim Gang über den Marktplatz anzumerken. „Heute heben wir einen echten Schatz“, sagte er mit Blick auf die Präsentation im Silberwarenmuseum Ott-​Pauserschen Fabrik.
Tillmann hatte nicht zu viel versprochen. Denn die OPF kann jetzt ihr Bild weiter abrunden. Mit dem ehemaligen Musterzimmer und dem Direktionsbüro gibt sie, wie Bürgermeister Christian Baron ausführte, „nicht nur einen Einblick in die Produktionsweise, sondern auch in die Gesellschaft der damaligen Zeit.“

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3704 Aufrufe
108 Wörter
40 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/16/ein-schatz-fuer-das-schmuckstueck-ott-pausersche-fabrik/