Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Die Remsstrand-​Idee wurde in Schwäbisch Gmünd zunächst belächelt

Foto: hs

Der Weg vom ursprünglich geplanten Büro– und Geschäftsviertel zum nachhaltig gestalteten Remspark und Herzstück der Landesgartenschau führte durch eine riesige Baugrube.

Dienstag, 02. April 2024
Gerold Bauer
24 Sekunden Lesedauer

Wer an Ostern durch den inzwischen genau zehn Jahre alten Remspark flanierte, mag kaum glauben, wie es dort vorher ausgesehen hatte. Eine mehrspurige Bundesstraße führte mitten durch das Gelände. Weder Spazierengehen noch Wohnen war an dieser Ecke attraktiv. Und dann kam die Landesgartenschau, die alles anders machte. Bevor das Gelände im Jahr 2014 eröffnet werden konnte, gaben Baumaschinen den Ton an.

Daran erinnert die RZ-​Serie zum Gartenschau-​Countdown vor zehn Jahren in der Ausgabe vom 2. April!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4126 Aufrufe
98 Wörter
14 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/2/die-remsstrand-idee-wurde-in-schwaebisch-gmuend-zunaechst-belaechelt/