Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

ME Motorsport: Der nächste Schritt für das Rennteam aus Schwäbisch Gmünd

Fotos: picture alliance/Eibner-Pressefoto|Augst/Eibner-Pressefoto, alv

Mit bis zu 550 PS unter der Motorhaube geht es auf die Strecke, wenn Markus Eichele in einem der beiden BMW M4 GT4 an der Tourenwagenserie ADAC GT4 Germany teilnimmt. Eichele hat 2023 den Rennstall ME Motorsport aus Schwäbisch Gmünd gegründet und führt diesen als Teamchef und Fahrer an. Im Rahmenprogramm der DTM möchte Eichele mit seinem Team in der am nächsten Wochenende in Oschersleben beginnenden Saison Top-​Ten-​Plätze in Angriff nehmen.

Samstag, 20. April 2024
Alex Vogt
50 Sekunden Lesedauer

Markus Eichele gründete im vergangenen Jahr das Team ME Motorsport mit Sitz in Schwäbisch Gmünd.
Er fungiert aber nicht nur als Teameigner, sondern sitzt auch selbst am Steuer. Die Saison 2023 bestritt der gebürtige Gmünder gemeinsam mit dem 19 Jahre jungen Philip Wiskirchen im GTC Race.
In diesem Jahr wagt Eichele den nächsten Schritt und wird mit seinem Team an der kompletten Saison der ADAC GT4 Germany teilnehmen, aber auch weiterhin im GTC Race an den Start gehen. Der Neuzugang aus Schwäbisch Gmünd setzt bei der ADAC GT4 Germany zwei BMW M4 GT4 mit jeweils zwei Fahrern ein.

Welche Fahrer für das Team ME Motorsport am Lenkrad sitzen werden und mit welchen Zielen die neue Rennsaison in Angriff genommen wird, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 20. April.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2746 Aufrufe
203 Wörter
33 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/20/me-motorsport-der-naechste-schritt-fuer-das-gmuender-rennteam/