Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

„Kinderfußball hat nichts mit Drill zu tun“

Foto: ri

Bei der Hauptversammlung der Jugendleiter des Fußballbezirks Ostwürttemberg in Aalen wird Bezirksjugendleiter Holger Walliser einstimmig für drei weitere Jahre in seinem Amt bestätigt. Außerdem wurden verdiente Ehrenamtliche ausgezeichnet.

Samstag, 27. April 2024
Thomas Ringhofer
52 Sekunden Lesedauer

Wie es sich für Fußballer gehört, ist die Jugendleiter-​Hauptversammlung in 90 Minuten über die Bühne gegangen. „Ich freue mich auf die nächsten drei Jahre“, sagte Holger Walliser nach seiner Wiederwahl im gut besuchten Sparkassen Forum der Centus Arena in Aalen. Zuvor hatte ihn Verbandsjugendleiter Michael Supper vom Württembergischen Fußballverband als kritischen und weitsichtigen Geist bezeichnet.
Da sämtliche Berichte über den Jugend-​, Mädchen– und Kinderfußball im Bezirksheft veröffentlicht sind, ging Walliser nur kurz auf die vergangenen drei Amtsjahre ein, in denen die Vereine „eine sensationelle Arbeit geleistet haben.“ Als kritischer Geist fordert Walliser zu mehr Fairness auf und außerhalb des Platzes auf. Und dass man die Kleinsten für den Fußball begeistern und nicht in taktische Korsetts zwängen soll: „Kinderfußball hat nichts mit Drill zu tun.“

Auch der Vorsitzende des Bezirks Ostwürttemberg, Jens-​Peter Schuller, hob die wertvolle Arbeit im Nachwuchsbereich hervor: „Die Ehrenamtlichen haben eine unglaublich tolle Arbeit geleistet. Wir sind ein Vorzeigebezirk, was zum Beispiel die Hallenrunde oder den Bereich Bambini betrifft.“

Was Michael Supper vom Württembergischen Fußballverband mitteilte und wer zu den Geehrten gehörte, das lesen Sie am Samstag in der Remszeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1433 Aufrufe
211 Wörter
29 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/27/kinderfussball-hat-nichts-mit-drill-zu-tun/