Gschwend: Ausflugsziel für Jung und Alt eröffnet

Gschwend

Foto: bri

Am Badsee in Gschwend ist am Samstag, fünf Monate nach Fertigstellung, der neue Mehrgenerationenplatz eingeweiht worden. Etliche Spielgeräte sowie Anlagen für Boccia und Schach laden zum Toben und Verweilen ein. Die Bewirtung übernahmen die Kleintierzüchter.

Samstag, 06. April 2024
Benjamin Richter
59 Sekunden Lesedauer

Da mag sich mancher gewundert haben, als die Gemeinde Gschwend für Samstag zur Eröffnung des Mehrgenerationenplatzes am Badsee einlud. Schließlich ist der Spiel– und Erholungsort schon lange fertig und hat bei nicht wenigen Familien aus der Umgebung einen festen Platz auf der Liste möglicher Ausflugsziele gefunden.Nur offiziell eingeweiht war er bisher, nach der bautechnischen Abnahme Ende Oktober, eben noch nicht – dafür wollte die Verwaltung von Bürgermeister Christoph Hald einen schönen, sonnigen Frühlingstag abwarten. Mit 26 Grad in der Spitze wurde es aus meteorologischer Sicht sogar ein Sommertag, der erste des Jahres in der Gemeinde im Schwäbisch-​Fränkischen Wald. „Besser hätten wir es nicht timen können“, freute sich der Rathauschef.Ungefähr 440.000 Euro, bezifferte er im Kreis der rund 100 zur Eröffnung erschienenen Gschwenderinnen und Gschwender aller Altersgruppen, seien in der Erlebnis– und Freizeitanlage verbaut worden. Davon erhalte die Gemeinde einen Anteil von rund 220.000 Euro oder 60 Prozent der Nettokosten über das Leader-​Förderprogramm für den ländlichen Raum von der Europäischen Union zurück.
Welche Geräte und Anlagen auf dem Platz im Einzelnen zu finden sind und wer bei der Eröffnung um einen fünfstelligen Betrag würfelte, lesen Sie am Montag in der Rems-​Zeitung. Die gesamte Ausgabe gibt es auch online im iKiosk.