Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Sperrung des Einhorntunnels Gmünd nach Rauchentwicklung

Foto: tv

Am Samstagnachmittag wurde gegen 14.45 Uhr Rauch im Einhorntunnel gemeldet. Daraufhin wurde der Tunnel in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Etwa 50 Personen flüchteten aus ihren Fahrzeugen über die Notausgänge ins Freie.

Samstag, 11. Mai 2024
Thorsten Vaas
27 Sekunden Lesedauer

Verletzt wurde niemand. „Der 69-​jährige Skoda-​Fahrer, dessen Fahrzeug ursächlich war, wurde einige hundert Meter nach dem Einhorntunnel festgestellt“, teilt die Polizei mit. Alle 50 Personen konnten nach kurzer Zeit durch die Feuerwehr wieder zu ihren Fahrzeugen zurückgebracht werden. Die Sperrung des Tunnels wurde um 16.33 Uhr wieder aufgehoben. Die Feuerwehr war mit elf Fahrzeugen und 80 Einsatzkräften vor Ort. Das DRK war mit mehreren Rettungswagen im Einsatz.

Die aktuelle Verkehrssituation sehen Sie hier.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

7597 Aufrufe
108 Wörter
15 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/5/11/einhorntunnel-gmuend-gesperrt/