Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Cafébetreiber als Billard-​Talentscout in Waldstetten

Foto: bri

Die Hand ruhig wie die eines Konzertpianisten, das Denken logisch wie das eines Schachspielers – beides fordere der Billardsport, beobachtete bereits Albert Einstein. In vielen Köpfen hält sich dagegen hartnäckig das Bild des müßigen Zeitvertreibs in rauchiger Spelunke. Damit wollen die Spieler um Jannik Buchstab, den Inhaber des Billard-​Cafés „Heiße Kugel“ in Waldstetten, aufräumen.

Sonntag, 12. Mai 2024
Benjamin Richter
1 Minute 10 Sekunden Lesedauer

Am Tresen des Waldstetter Billard-​Cafés sitzen Jenny Rohde, Joel Louis Strohmayer, Maxim Buchstab und Saif Azzawi. Es ist Dienstagabend, eigentlich ein Ruhetag in dem seit rund einem Jahr von Jannik Buchstab geführten Lokal.
Dass der Gastronom trotzdem öffnet, hat einen Grund – denn Buchstab ist Billard-​Enthusiast durch und durch. Das beweisen nicht nur die acht blauen Spieltische im Gastraum, sondern eben auch die Anwesenheit der vier Spieler an der Bar.
Allzu lange „dabei“ ist noch keiner von ihnen. In gewisser Weise hat Jannik Buchstab sie alle entdeckt, an dem einen oder anderen Nachmittag in seiner Gaststätte. „Er guckt nach den Leuten, kümmert sich und gibt hier und da auch mal Tipps“, schildert Jenny Rohde ihre Erfahrungen. „Man merkt, dass es für ihn nicht nur ein Hobby ist.“
Sie selbst habe sich gegen Ende des vergangenen Jahres mit einer Freundin zum ersten Mal in die „Heiße Kugel“ getraut. Bereut habe sie diesen Schritt nicht: Inzwischen trainiert die 24-​Jährige zwei bis drei Mal pro Woche in dem Café an der Bettringer Straße, als eine von derzeit neun Schützlingen unter der Fittiche des bewanderten Spielers Jannik Buchstab.

Welchen weiteren Talenten Jannik Buchstab in seinem Café begegnet ist und wie er das verrauchte Image des Billardsports aufpolieren will, das und mehr lesen Sie in der aktuellen Reportage in der Beilage „Wochenende“ der Rems-​Zeitung. Erhältlich ist die ganze Ausgabe auch im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2362 Aufrufe
281 Wörter
14 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/5/12/cafebetreiber-als-billard-talentscout-in-waldstetten/