Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Heubach

Feuerwehr Lautern: Wenn’s über Stock und Stein geht

Foto: hs

Bundesweit einzigartig mit seinen speziellen Umbauten ist der Löschzug der Abteilung Lautern der Feuerwehr Heubach. Die Lauterner können mit ihren Unimogs fast jedes Gelände bezwingen und dabei eine bis zu 2000 Meter lange Löschwasserleitung verlegen.

Sonntag, 12. Mai 2024
Franz Graser
51 Sekunden Lesedauer

Die unverwüstlichen Unimogs sind im Volksmund als „Alleskönner“ bekannt. Dieses Prädikat lässt sich durchaus auch auf das ehrenamtliche Personal der Abteilung Lautern der Feuerwehr unterm Rosenstein übertragen. 35 Mitglieder zählt die Einsatzabteilung. Davon haben sage und schreibe 28 mit Ausbildung sowie physischer und psychischer Fitness die regelmäßig überwachte Atemschutzgeräteträger-​Tauglichkeit. Und 25 besitzen die Maschinistenausbildung.

Solche Quoten dürften weit und breit einzigartig sein. Darauf sind Abteilungskommandant Christian Kerlein und sein Stellvertreter Florian Schmid stolz: „Ja, aufgrund auch unserer Sonderfunktion innerhalb der Feuerwehren der Verwaltungsgemeinschaft Rosenstein haben wir schon immer auf diesen guten technischen Ausbildungsstand geachtet.“ Doch eine „Quote“ bereitet in Lautern noch Kopfzerbrechen: „In der Abteilung Lautern gibt es noch keine Frauen, wir freuen uns auf jede Bewerberin!“


Wie es dazu kam, dass die Feuerwehr Lautern auf zwei fast schon historische Unimogs setzt und wie der Unimog überhaupt entstand, lesen Sie in unserer Sonderveröffentlichung sowie in der Wochenendbeilage der Rems-​Zeitung.

Die Rems-​Zeitung ist auch im Online-​Direktkauf bei iKiosk erhältlich.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2228 Aufrufe
204 Wörter
11 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/5/12/feuerwehr-lautern-wenns-ueber-stock-und-stein-geht/