Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Gmünd: Religionen beten für Frieden

Foto: Wolfgang Schlupp-​Hauck

Die Arbeitsgruppe Interreligiöser Dialog lud am Muttertag zum Friedensgebet in Schwäbisch Gmünd ein. Rezitationen eines Imams, eines Buddhisten, Fürbitten christlicher Geistlicher und Worte des Friedens aus verschiedenen anderen spirituellen Traditionen erfüllten den Münsterplatz.

Montag, 13. Mai 2024
Benjamin Richter
55 Sekunden Lesedauer

Oberbürgermeister Richard Arnold begrüßte die mehr als 100 Gläubigen, die der Einladung gefolgt waren. Er betonte die Gemeinschaft in Gmünd und erinnerte an die in der Gmünder Charta vereinbarten Ziele „der Akzeptanz und des gegenseitigen Vertrauens“. Im Rahmen des Gebets soll anlässlich des Muttertages der Fokus darauf gerichtet werden, dass „in den Krisen– und Kriegsgebieten die Mütter ihre Söhne und Männer verlieren – egal welcher Nationalität, welcher Herkunft oder welchen Glaubens“.
Alle Teilnehmenden erhielten eine weiße Nelke. Sträuße von weißen Nelken sollen dieser Tage in den Gotteshäusern und Versammlungsräumen an das gemeinsame Friedensgebet erinnern.
„Woran soll man einen Engel erkennen? Dass er Mut macht, wo Angst war“ – mit einem Text der evangelischen Theologin Dorothee Sölle eröffnete Dr. Helmut Zehender den spirituellen Teil. Danach hallte eine Rezitation aus dem Koran, vorgetragen von Faruk Bilgin, dem Imam der Ditib-​Moschee, über den Münsterplatz. Der Ditib-​Verband untersteht der dauerhaften Kontrolle und Aufsicht des türkischen Staatspräsidenten; das Bundesamt prüft die Einstufung als Verdachts– oder Beobachtungsobjekt.

Welche Wünsche und Fürbitten im Rahmen des Friedensgebets vorgetragen wurden, lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung. Die ganze Ausgabe gibt es auch im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2140 Aufrufe
222 Wörter
10 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/5/13/gmuend-religionen-beten-fuer-frieden/