Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Kreistag: Mehr Bahnhalte und Verbindungen auf der Remsbahn

Foto: edk

Zusätzliche Angebote im Schienenfernverkehr waren Thema in der Sitzung des Kreistags. Dabei wurde auch betont, dass die Bahn die Anbindung des künftigen Zentralklinikums schon auf dem Schirm habe. Ein zusätzlicher Bahnhalt in Gmünd gilt als möglich.

Mittwoch, 15. Mai 2024
Sarah Fleischer
48 Sekunden Lesedauer

Auf der Remsbahn könnte es künftig auch drei Bahnhalte geben. Aalen-​West ist schon gesetzt, einen Halt in Essingen soll es als Folge der Entscheidung für den Bau eines Zentralklinikums geben, darüber hinaus aber ist auch ein Halt in Gmünd möglich. Dies hat Lukas Dreher vom Geschäftsbereich Nachhaltige Mobilität im Landratsamt, in der jüngsten öffentlichen Sitzung des Kreistags mitgeteilt.
Jedenfalls werden im Schienenverkehrsgutachten für den Ostalbkreis dem Redner zufolge Fahrplankonzepte untersucht, die bis zu drei zusätzliche Halte auf der Remsbahn zwischen Aalen und Gmünd erlauben. Dreher betonte, im Gutachten sei mit Blick auf die Bahnanbindung bereits die Entscheidung des Kreistags für den Bau eines Zentralklinikums in Essingen berücksichtigt.
Zudem gibt es bereits jetzt praktische Direktverbindungen nach Leipzig und Jena, auch nach Berlin kommt man in rund fünf Stunden. Es gibt allerdings auch weniger gute Nachrichten auf der Remsbahn.

Welche das sind und was sich zum Fahrplanwecheln 2025 ändern wird, lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2080 Aufrufe
193 Wörter
7 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/5/15/kreistag-mehr-bahnhalte-und-verbindungen-auf-der-remsbahn/