Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mögglingen

Fünf Jahre Südumgehung in Mögglingen: Wie hat sich die Ortsmitte dadurch verändert?

Fotos: gbr

Vor fünf Jahren wurde in Mögglingen die B 29-​Südumgehung für den Verkehr freigegeben. Es sollte der Startschuss für eine Umgestaltung des Zentrums sein. Es gab auch schon einen Architektenwettbewerb dazu, aber umgesetzt wurde noch nichts. Warum?

Freitag, 03. Mai 2024
Gerold Bauer
42 Sekunden Lesedauer

Was hat sich in den fünf Jahren seit der Fertigstellung der Mögglinger Umgehung getan? „Machen Sie das Fenster auf!“ ist die pointierte Antwort von Bürgermeister Adrian Schlenker. In der Tat: Als die stark frequentierte Bundesstraße noch mitten durch den Ort führte, konnte sich niemand entlang der Ortsdurchfahrt bei geöffneten Fenster im Raum unterhalten, Radio hören oder telefonieren. Der Verkehrslärm übertönte alles, die Abgase kamen noch dazu. Wer aus dem Seitenstraßen einbiegen oder zu Fuß die B 29 überqueren wollte, war auf Ampeln angewiesen oder musste lange warten. Und sonst?

Lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung, warum der eigentlich bald nach der Eröffnung der Umgehung erwartete Umbau der Ortsmitte weiterhin auf sich warten lässt und erfahren Sie, ob die örtlichen Geschäfte darunter leiden, dass potenzielle Kundschaft seit fünf Jahren am Ort vorbeifährt.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3853 Aufrufe
170 Wörter
20 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/5/3/fuenf-jahre-suedumgehung-in-moegglingen-wie-hat-sich-die-ortsmitte-dadurch-veraendert/