Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Erster Spatenstich für Ortsumfahrung Bargau

Videos » 2015 » Erster Spatenstich für Ortsumfahrung Bargau

Ein Feiertag für Bargau und die Region

Der Freitag, 17. Juli, war ein Feiertag für Bargau, Schwäbisch Gmünd und die ganze Region: Im Beisein von Landesverkehrsminister Winfried Hermann und zahlreichen weiteren Ehrengästen wurde der erste Spatenstich für die seit vielen Jahren geforderte und dringend notwendige Ortsumfahrung zelebriert. Der Musikverein Bargau spielte einen eigens von Magnus Barthle komponierte "Landesstraßen-Marsch". Und die Traktoren-Freunde aus Bargau, Weiler und Buch transportierten die Ehrengäste ganz rustikal zum Spatenstich. Ganz Bargau war auf den Beinen, um das Ereignis mitzuerleben. Der Erfolg ist vor allem der örtlichen Bürgerinitiative zuzuschreiben, die sachlich und überzeugend auf die Ortsumgehung gedrängt hatte. Rund 13000 Fahrzeuge belasten bislang täglich die Ortsdurchfahrt dieser Landesstraße, die die Wirtschaftsräume Schwäbisch Gmünd und Heidenheim verknüpft.