Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Unheimliche Brandserie in Bettringen

Videos » 2015 » Unheimliche Brandserie in Bettringen

Feuerteufel verbreitet Angst und Schrecken

 Eine unheimliche Brandserie sucht den Stadtteil Bettringen heim: Zwischen 2. April  und 15. Mai gab es schon 15 Fälle, bei denen die Polizei die Tat von einem oder auch mehreren Brandstiftern vermutet. Vornehmlich Scheunen wurden hierbei zerstört.  Die Polizei spricht von einer deutlichen Eskalation: Das RZ-Video zeigt neben anderen Brandstellen der letzten Wochen die traurigen Höhepunkte am 10. und am 13. Mai: Großbrände, bei denen mitten in Bettringen an der Ottilienkirche zunächst ein Bauernhof  und dann das alteingesessene Familienunternehmen Holzbau Hägele in Flammen aufgingen. Mit jeweils 100 Einsatzkräften aus mehreren Abteilungen konnte die Gesamtfeuerwehr Schwäbisch Gmünd unter Einsatzleitung von Ralf Schamberger Schlimmeres verhindern. Drei Feuerwehrleute und ein Polizeibeamter wurden verletzt.  Die Polizei setzt Auch die Schnelleinsatzgruppe des DRK war im Einsatz, um sich um die Verletzten sowie um zahlreiche, aus bedrohten Wohnhäusern evakuierte Menschen zu kümmern. Im Video zu Wort kommen Feuerwehrkommandant Ralf Schamberger und Ortsvorsteherin Brigitte Weiß.