Direkt zum Inhalt springen

Weine und Besenwirtschaften

Deutsche Spitzenweine werden nicht bereits als solche „geboren“, weil sie aus bestimmten Lagen oder Betrieben stammen. Es gibt weder Namen noch Weinbergslagen, die ein für allemal ein Privileg zur Erzeugung von Spitzenweinen haben. Es geht hierbei allein um die konkret nachgewiesene Qualität im Glas. Jeder Winzer muss sich mit jedem Jahrgang und Wein aufs Neue durch Leistung bewähren.

Eine Besenwirtschaft ist grundsätzlich mit dem Ausschank von selbst erzeugtem Wein durch einen Winzer in dessen Räumen oder Weinkeller verbunden. Die Räumlichkeiten für eine Besenwirtschaft weisen unterschiedlichen Charakter auf, neben gaststättenähnlich eingerichteten Besen findet sich auch die Scheune, die mit einfachen Sitzbänken provisorisch umgebaut wurde.




QR-Code
remszeitung.de/content/werbeberatung/sonderthemen/menschen-und-familie/weine-und-besenwirtschaften.html