Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Rehnenhof-Wetzgau

Himmelsgarten: Pläne für Dorfgemeinschaftshaus

Foto: hs
Überraschung am Donnerstagabend im Ortschaftsrat Rehnenhof-​Wetzgau. Ortsvorsteher Johannes Weiß stellte schon recht konkrete Überlegungen für Bau eines Dorfgemeinschaftshauses im Landschafts– und Familienpark Himmelsgarten vor. Voraussetzung für die Realisierung sind Fördermittel des Landes, für die bereits ein Antrag gestellt wurde.

115 Ausflügler gingen bei Wetzgau in die Luft

Fotos: Heino Schütte
Das Flugwetter war nicht gerade optimal, umso überraschter war am Wochenende das private Luftfahrtunternehmen Technical & Aviationsupport Goldhover aus Pfronten über den Ansturm von interessierten Fluggästen bei Wetzgau. Dort wurden nahe des Landschafts– und Familienparks Himmelsgarten erstmals Hubschrauberrundflüge angeboten.

Am Himmelsgarten: Hubschrauber-​Rundflüge am Wochenende über Gmünd und Remstal

Foto: pr
Himmlisches Erlebnis am kommenden Wochenende nahe des Familien– und Landschaftsparks Himmelsgarten: Mit einer Sondergenehmigung des Regierungspräsidiums und der Stadtverwaltung wird das kommerzielle Luftfahrtunternehmen Technical & Aviationsupport Goldhover aus Pfronten zwei Tage lang bei Wetzgau einen Hubschrauberlandeplatz betreiben und Rundflüge über Schwäbisch Gmünd und das Remstal anbieten.

Abschied vom „Kuhstall“ im Himmelsgarten

Foto: hs
Um eine Bewirtung für eine Veranstaltung zu organisieren oder Schutz vor einem kurzen Regenschauer zu suchen war der „Kuhstall“ im Himmelsgarten eine ausgesprochen praktische Einrichtung. Allerdings keine Dauerlösung, wie sich im Zuge der Verhandlung über den zum Jahresende auslaufenden Pachtvertrag gezeigt hat.

Stadtteil Rehnenhof-​Wetzgau: Dorfentwicklungskonzept für den historischen Ortskern kommt

Foto: Heino Schütte
Für Gerhard Hackner, Leiter des Amtes für Stadtentwicklung, bietet der historische Ortskern des Stadtteils Rehnenhof-​Wetzgau enorme Chancen für eine sorgsame Dorfentwicklung. Ein Konzept dafür will er gemeinsam mit dem Ortschaftsrat und der Bürgerschaft bereits in den kommenden Monaten auf den Weg bringen. Geeignete Planungsbüros waren schon zu einem Vorgespräch eingeladen.

Aufregung im Himmelsgarten: Am Wasserspielplatz gleich mehrere „Nessies“ gesichtet

Fotos: Heino Schütte
Das legendäre Seeungeheuer von Loch Ness („Nessie“) taucht überwiegend in der nachrichtenarmen Ferienzeit aus seiner Versenkung auf. Nun wurden im Landschafts– und Familienpark Himmelsgarten bei Schwäbisch Gmünd schon Anfang Juli gleich mehrere „Nessies“ gesichtet. Helle Aufregung und gewisse Beunruhigung machte sich am Sonntag zur Mittagszeit dort breit. Sogar die Angst vor möglicherweise giftigen Wasserschlangen machte am Wasserspielplatz die Runde. Auch die Rems-​Zeitung erreichten besorgte Anrufe.


QR-Code
remszeitung.de/view/Lokalnachrichten/Gmuend/Rehnenhof-Wetzgau/