Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Rehnenhof-Wetzgau

Corona-​Ausbruch: Zahl der Todesfälle im Seniorenzentrum Wetzgau auf zwölf gestiegen

Foto: hs
Der Corona-​Ausbruch im Seniorenzentrum Wetzgauer Berg in Schwäbisch Gmünd hat furchtbare Folgen: Die Zahl der Todesfälle unter den 131 Heimbewohnern ist seit Freitagmorgen von zunächst neun auf jetzt (Sonntagmorgen ) zwölf gestiegen. Die Einrichtungsleitung erklärt, dass zumindest die Zahl der Neuinfektionen aktuell deutlich sinkt. Die Behörden prüfen, ob in Wetzgau die mutierte Version des Corona-​Virus im Spiel sein könnte.

Digitaler Narrensprung

Foto: wexhainer narrenzunft
Der 9. Januar hätte ein besonderer Tag für die „1. Wexhainer Narrenzunft“ werden sollen: Geplant war ein großer Nacht-​Narrensprung in ihrem Heimatort Wetzgau-​Rehnenhof. Gemeinsam mit einigen tausend Narren wollte die junge Narrenzunft, die sich am 2. Februar 2020 gegründet hat, in ihre erste Fasnets-​Saison starten. Bedingt durch die aktuelle Lage findet nun ein digitaler Narrensprung statt, der großen Anklang findet.

Himmelsgarten: Pläne für Dorfgemeinschaftshaus

Foto: hs
Überraschung am Donnerstagabend im Ortschaftsrat Rehnenhof-​Wetzgau. Ortsvorsteher Johannes Weiß stellte schon recht konkrete Überlegungen für Bau eines Dorfgemeinschaftshauses im Landschafts– und Familienpark Himmelsgarten vor. Voraussetzung für die Realisierung sind Fördermittel des Landes, für die bereits ein Antrag gestellt wurde.

115 Ausflügler gingen bei Wetzgau in die Luft

Fotos: Heino Schütte
Das Flugwetter war nicht gerade optimal, umso überraschter war am Wochenende das private Luftfahrtunternehmen Technical & Aviationsupport Goldhover aus Pfronten über den Ansturm von interessierten Fluggästen bei Wetzgau. Dort wurden nahe des Landschafts– und Familienparks Himmelsgarten erstmals Hubschrauberrundflüge angeboten.

Am Himmelsgarten: Hubschrauber-​Rundflüge am Wochenende über Gmünd und Remstal

Foto: pr
Himmlisches Erlebnis am kommenden Wochenende nahe des Familien– und Landschaftsparks Himmelsgarten: Mit einer Sondergenehmigung des Regierungspräsidiums und der Stadtverwaltung wird das kommerzielle Luftfahrtunternehmen Technical & Aviationsupport Goldhover aus Pfronten zwei Tage lang bei Wetzgau einen Hubschrauberlandeplatz betreiben und Rundflüge über Schwäbisch Gmünd und das Remstal anbieten.

Abschied vom „Kuhstall“ im Himmelsgarten

Foto: hs
Um eine Bewirtung für eine Veranstaltung zu organisieren oder Schutz vor einem kurzen Regenschauer zu suchen war der „Kuhstall“ im Himmelsgarten eine ausgesprochen praktische Einrichtung. Allerdings keine Dauerlösung, wie sich im Zuge der Verhandlung über den zum Jahresende auslaufenden Pachtvertrag gezeigt hat.


QR-Code
remszeitung.de/view/Lokalnachrichten/Gmuend/Rehnenhof-Wetzgau/page/2/