Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Rehnenhof-Wetzgau

Bürgerprotest: Droht ein Gewerbegebiet im „Laichle“?

Foto: hs
Sozusagen über Nacht hat sich am Wochenende vor allem das Großdeinbacher Wohngebiet „Laichle“ bei Wetzgau in eine Protestzone verwandelt: Gut 50 Schilder mit Forderungen waren am Samstagmorgen plötzlich zu sehen. Dazu folgte am Samstagnachmittag eine spontane Demonstration. Der Protest richtet sich gegen vermutete Überlegungen beziehungsweise Gutachter-​Empfehlungen, bei Wetzgau ein neues Gewerbe– oder gar Industriegebiet auszuweisen.

Wetzgau und Großdeinbach: Bürger stellen kritische Fragen zu Flächenuntersuchungen der Stadt

Foto: Heino Schütte
Kritische Fragen und bislang keine konkreten Antworten in den jüngsten Ortschaftsratssitzungen in Großdeinbach und Rehnenhof-​Wetzgau zeugen von Beunruhigung in der Bürgerschaft im Norden Gmünds. Es kursieren Hinweise und Gerüchte, dass im Rathaus über ein neues Gewerbe– oder gar Industriegebiet auf dem freien Feld auf Deinbacher Markung nördlich von Wetzgau (Bild) nachgedacht wird.

14 Auszubildende aus sieben Ländern

Foto: msi
Der Fachkräftemangel in der Pflege ist längst kein Geheimnis mehr. Allerorten kämpfen die Pflegeheime, um qualifizierte Mitarbeiter zu finden und zu halten. Im Haus Edelberg in Wetzgau geht man mit 14 Azubis aus sieben Nationen nun neue Wege, um sich der Problematik zu stellen.

An der Oberen Halde: 3. Bauabschnitt

An der Oberen Halde in Wetzgau steht der 3. Bauabschnitt bevor. Ausführungen gab es im Rahmen der Ortschaftsratssitzung von VGW-​Geschäftsführer Celestino Piazza. Nachdem für die Bewohner der bisherigen Wohnblöcke adäquate Ersatzwohnungen gefunden wurden, soll schon bald der Abriss vonstatten gehen und ab Sommer/​Herbst 2020 dann Baubeginn sein.


QR-Code
remszeitung.de/view/Lokalnachrichten/Gmuend/Rehnenhof-Wetzgau/page/3/