Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

„Disziplinierter und konzentrierter“

Auf eine sehr erfolgreiche Saison kann der FV Illertissen zurückblicken. Der morgige Gegner des FC Normannia Gmünd etablierte sich als Aufsteiger früh im oberen Tabellendrittel der Oberliga und warf zudem den Drittligisten VfR Aalen aus dem WFV-​Pokal. Das Verpassen des Klassenerhalts stand nie zur Debatte. Anpfiff im Jahnstadion ist bereits um 13.30 Uhr. Von Patrick Tannhäuser

Herzschlagfinale der Läufer

(pm). Mit einer deutschen Jahresbestleistung in der Altersklasse 55 siegte Norbert Madry vom Blau-​Gelb Marburg beim diesjährigen Gmünder 12 –Stunden-​Lauf, veranstaltet vom DRK. 116,361 Kilometer musste er dafür am Samstag auf der Laufrunde in der Grabenallee zurücklegen.

Akrobatik-​Kür, Polizisten und geheime Sieger

(pm). Ein großes Stelldichein nationaler und internationaler Tanzpaare gab es in Straßdorf zu bestaunen. Über einhundert Tänzer aus den anliegenden Bundesländern und zwei Gast-​Paare aus der Tschechischen Republik kämpften am Wochenende um die Pokale des Einhorn-​Cups sowie des BWRRV-​Cups in der Römersporthalle Straßdorf.

Profis begeistern die Fans

Das hat gepasst. Rundum zufrieden waren die Veranstalter des TSV Heubach mit der Tischtennis-​Gala am vergangenen Freitag in der Turnhalle der Schillerschule. Über 150 Zuschauer sorgten für eine tolle Kulisse und die beiden Klasseleute, Jörg Roßkopf und Chen Weixing, ließen mit tollen Ballwechseln schnell den Funken überspringen. Von Patrick Tannhäuser

Alle Wege führen nach Rom

Noch drei Spiele, dann ist die Saison der Fußball-​Oberliga um. Die Normannia siegte in Offenburg, und gewinnt sie weiter, dann wäre für Zornigers Abschiedsgeschenk gesorgt: eine bessere Platzierung als im Vorjahr. Nicht sicher dagegen, wer den neuen Trainer Lothar Mattner als Teammanager entlastet, falls Dieter Engelhardt tatsächlich geht. Es könnte ein Vakuum entstehen. Von Giovanni Deriu

Die Region für gewisse Sportarten

Heubach „rockt“ – und wie. Beim 9. Heubacher Mountainbike-​Festival „Bike the Rock“ kamen wohl alle auf ihre Kosten. Das Sport-​Spektakel entwickelt sich immer mehr zur großen Kirmes und Sause, und auch sportlich zählt das Heubacher Event zur Spitzenklasse, wie Georg Schmitz, Koordinator für den Mountainbike-​Sektor beim Bund Deutscher Radfahrer (BDR), fest hielt. Von Giovanni Deriu

Hoffen auf den Herbst

(mbo). Auch im vierten Wettkampf der Saison hatten die Wetzgauer Bundesligaturner vor 400 Zuschauern das Nachsehen – die Athleten des EnBW Turn-​Teams aus Stuttgart turnten in der Großsporthalle zeitweilig in ihrer eigenen Liga. Dem TVW dagegen bleibt nur das Hoffen auf den Herbst. Von Matthias Bolsinger

Heubach auf der Ziellinie angekommen

(has). So langsam trennt sich die Spreu vom Weizen: Heubach marschiert ‚und nur noch der TV Heuchlingen kann mithalten. Lorch und Schechingen haben resigniert. Hinten ist der TSV Untergröningen nicht mehr zu retten.

Bargau jubelt über SGB-​Coup

(her/​mbo). Zweifacher Jubel in Bargau: Der FCB siegte im Derby gegen Herlikofen glatt mit 4:0, ehe die frohe Kunde über den 1:0-Überraschungssieg der SG Bettringen über Spitzenreiter Hofherrnweiler bekannt wurde. Bargau ist nun wieder Erster. Im Tabellenkeller kam der TSGV Waldstetten nicht über ein 1:1 gegen Schwabsberg hinaus.

Gmünder Schüler wirbeln und dribbeln

Wenn es stimmt, was auf der Bande des Minispielfelds auf dem Pausenhof der Klösterleschule stand, „Fußball ist Zukunft“, dann ist es um Gmünds Nachwuchsfußball nicht schlecht bestellt – und nur noch eine Frage der Zeit, bis der nächste Ballack, Podolski oder Klose aus dem Raum Gmünd kommt. Denn mit den Fußball-​Minifeldern in Bettringen sowie in Gmünd an der Klösterleschule hat der DFB voll ins Schwarze getroffen. Von Giovanni Deriu


QR-Code
remszeitung.de/view/Lokalnachrichten/Sport/page/606/