Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Alle sehnen die Sommerpause herbei

Das Leiden hat ein Ende. Die Spieler des TSB Gmünd kamen im letzten Heimspiel der Saison auf dem Zahnfleisch daher. Neben den Langzeitverletzten, Andreas Hieber und Christian Tobias, mussten zum Abschluss gegen das Team Esslingen noch Wolfgang Schuster und Sebastian Göth passen. Dennoch siegte der TSB mit 36:35. Von Patrick Tannhäuser

Mutlangen zu zehnt zum 4:4

Heubach, Schechingen, Heuchlingen und Lorch – die ersten vier der Tabelle holten jeweils einen Dreier. Also keine Veränderung an der Spitze, und auch am Tabellenende konnte nur Untergröningen einen Punkt ergattern. Göggingen, Bargau, Dewangen und Iggingen gingen leer aus.

Normannen machen es spannend

Einen wichtigen Schritt in Richtung endgültigen Klassenerhalt machen die Oberliga-​Kicker des FC Normannia Gmünd durch den 3:2-Sieg in Durlach. Dabei machten es die Jungs von Trainer Alexander Zorniger unnötig spannend, ließen sie den Gegner nach einer 2:0-Führung doch wieder ins Spiel zurückfinden. Von Patrick Tannhäuser

Talent, Ehrgeiz und Fleiß sind gefragt

Nicht nur die Kicker des Oberligisten FC Normannia Gmünd freuen sich auf das Gastspiel des VfB Stuttgart am 5. Mai im Jahnstadion, auch für Nationalspieler Serdar Tasci, der am gestrigen Freitag seinen 22. Geburtstag feierte, ist das Freundschaftsspiel in der Stauferstadt eine willkommene Abwechslung zum Bundesliga-​Alltag.


QR-Code
remszeitung.de/view/Lokalnachrichten/Sport/page/696/