Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite, die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller, aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

36-​Jähriger will Haus anzünden

Rems-Murr

Zu einem größeren Polizei– und Feuerwehreinsatz kam es am Dienstagabend in der Badstraße in Waiblingen . Ein 36-​jähriger Mann drang dort widerrechtlich in das Wohnhaus seiner ehemaligen Lebensgefährtin ein. Ihr gegenüber drohte er das Haus anzuzünden und auch notfalls gegen die Polizei gewaltsam vorzugehen, falls diese gerufen werden sollte.

Mittwoch, 09. September 2020
Heinz Strohmaier
41 Sekunden Lesedauer

Beim Eintreffen der alarmierten Polizei gegen 19.15 Uhr war in dem Wohnhaus bereits Qualm feststellbar. Der Mann begab sich beim Eintreffen der Beamten aufs Dach des Gebäudes. Von dort warf er ein Dachfenster und Ziegel auf die vor dem Haus stehenden Polizisten. Die Gegenstände verfehlten glücklicherweise die Beamten, so dass niemand zu Schaden kam. Die Polizisten begaben sich ins Haus und forderten den betrunkenen Mann vom Dach zu steigen. Dieser folgte der Anweisung, woraufhin er in der Wohnung vorläufig festgenommen wurde. Im Haus selbst konnten mehrere Brandstellen festgestellt werden, die von der Feuerwehr gelöscht wurden. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an und werden von der Kriminalpolizei Waiblingen fortgeführt. Der Tatverdächtige wird am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt.