Griesbeck und Beermann verlassen FCH

» Sport

Foto: RZ

Nach den Relegationsspielen gegen Werder Bremen sind beim Fußball-​Zweitligisten 1. FC Heidenheim die Verträge von Mittelfeldspieler Sebastian Griesbeck (29) und Innenverteidiger Timo Beermann (29) ausgelaufen. Beide Spieler verlängern ihre Arbeitspapiere nicht und verlassen den FCH: Sebastian Griesbeck wechselt zum 1. FC Union Berlin in die Bundesliga, Timo Beermann kehrt zum Zweitligisten VfL Osnabrück zurück.

» weiterlesen

FCH: Griesbeck vor Wechsel in die Hauptstadt und Diskussionen der Fans

» Sport

Screenshot: läm

Im letzten Spiel der Saison ist der Traum von der Bundesliga für den 1. FC Heidenheim also doch geplatzt. Über mangelnde Sympathiebekundungen können sich die Heidenheimer Kicker dabei allerdings nicht beschweren – jedoch hagelte es auch einige Kritik wegen einiger Krawall-​Fans (siehe Extrabericht), die die Bremer Spieler angegriffen hatten.

» weiterlesen

Einige FCH-​Fans greifen Werder-​Profis an und bewerfen Mannschaftsbus

» Sport

Screenshot: läm

Normalerweise dürften die Profis des SV Werder Bremen Heidenheim, speziell die Voith-​Arena gut in Erinnerung behalten. Schließlich hatten sie genau hier ein 2:2 im Rückspiel der Relegation zur Bundesliga errungen, was nach der Nullnummer im Hinspiel den Klassenerhalt in der Bundesliga bedeutet hatte. Normalerweise. Doch weit nach Spielschluss, um etwa Mitternacht, griffen einige Heidenheimer Fans jubelnde Bremer Spieler an.

» weiterlesen

1. FC Heidenheim schafft es ungeschlagen nicht in die Bundesliga

» Sport

Foto: Lämmerhirt

Mit einem 2:2 (0:1)-Unentschieden gegen den SV Werder Bremen hat der 1. FC Heidenheim die Relegation letztlich verloren und wird daher auch in der kommenden Saison in der 2. Liga spielen.

» weiterlesen

Kommentar: Setzt Schmidt alles auf eine Karte?

» Sport

Foto: RZ

Unser Redakteur Timo Lämmerhirt war in Bremen dabei und ist auch am Montagabend wieder dabei, wenn es ins entscheidende Spiel um den letzten freien Platz in der Fußball-​Bundesliga zwischen dem FCH und dem SV Werder geht. In seinem Kommentar spielt er schon einmal einige mögliche Szenarien durch.

» weiterlesen

1. FC Heidenheim: Nur noch ein Sieg bis zur Bundesliga

» Sport

Foto: Lämmerhirt

Eine Situation wollte Heidenheims Trainer Frank Schmidt schaffen, die im Rückspiel alle Möglichkeiten offenlässt. Das ist mit dem 0:0 beim SV Werder Bremen am vergangenen Donnerstag gelungen. Die Theorie dürfte die Augen der Heidenheimer Fans zum Leuchten bringen: Nur noch ein Sieg fehlt bis zur Bundesliga.

» weiterlesen

Fußball-​Landesliga: TSGV Waldstetten startet in die Vorbereitung

» Sport

Foto: Kessler

Endlich. Beim Fußball-​Landesligisten TSGV Waldstetten rollt ab diesen Montag (19 Uhr) der Ball wieder. Mirko Doll versammelt seine Mannschaft wieder um sich, um sich gemeinsam auf die am 22./23. August beginnende Saison vorzubereiten.

» weiterlesen

Der 1. FC Heidenheim hat es selbst in der Hand

» Sport

Foto: Lämmerhirt

„Wenn Bremen ein Tor schießt, wird es schwierig“, „Dem FCH reicht schon ein Tor, um in die Bundesliga aufzusteigen“ oder „Bremen reicht ein 1:1“. Nach diesem 0:0 im Relegations-​Hinspiel zwischen dem SV Werder Bremen und dem 1. FC Heidenheim ist reichlich Spannung drin vor dem Rückspiel an diesem Montag (20.30 Uhr) in der Voith-​Arena. Prognosen sind weiterhin kaum möglich.

» weiterlesen

Kommentar: Bundesliga dank Schmidts Geheimnisse?

» Sport

Foto: RZ

Unser Redakteur Timo Lämmerhirt war beim Hinspiel der Bundesliga-​Relegation am Donnerstagabend im Bremer Weserstadion vor Ort und kommentiert die bemerkenswerte Vorstellung des 1. FC Heidenheim bei diesem torlosen Unentschieden.

» weiterlesen

Ganz starke Nullnummer: 1. FC Heidenheim erkämpft sich ein 0:0 in Bremen

» Sport

Foto: Lämmerhirt

Kein Vergleich zum desaströsen Auftritt vor wenigen Tagen bei Arminia Bielefeld. Der 1. FC Heidenheim hat mit einer ganz starken Leistung bei Werder Bremen überzeugt und sich ein torloses Remis redlich verdient. Damit hat der FCH die große Chance, am Montag in der heimischen Voith-​Arena in die Bundesliga aufzusteigen, wenngleich Holger Sanwald, Vorstandsvorsitzender des FCH, das Ergebnis durchaus auch als „gefährlich“ bezeichnet hat.

» weiterlesen