Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Spendenaktion für rollstuhlgerechtes Auto: Familie aus Alfdorf hat schwerstpflegebedürftiges Kind

Alfdorf

Margarethe und Alexander Kremser mit ihrer Tochter Lara. Foto: nb

Bis zum 7. Juli 2020 hatten Margarethe und Alexander Kremser ein fast gesundes Kind. Dann kam der Tag, an dem der Shunt in Laras Gehirn nicht mehr arbeitete wie zuvor. Seitdem ist die Kleine schwerstpflegebedürftig und braucht rund um die Uhr eine Betreuung. Diesen Sommer kam ein weiterer Schicksalsschlag hinzu.

weiterlesen

Betrunken und unter Drogen mit dem Auto unterwegs

Rems-Murr

Symbol-Foto: gbr

Es gibt immer wieder Geschichten im Polizeibericht, bei denen man sich fragt, warum auf den Straßen nicht noch mehr schwere Unfälle passieren. Die Fahrt einer Frau im Rems-​Murr-​Kreis, die unter Alkohol und Drogen stand, einen Unfall verursachte und dann mit dem demolierten Auto flüchtete, ist eine solche Story.

weiterlesen

Unabsichtlicher Verstoß gegen das Waffengesetz

Rems-Murr

Symbol-Foto: Nathalie Guarneri

Wer Waffen eines Verstorbenen in einer Wohnung findet, darf diese nicht einfach zu Polizei bringen. Dies musste auch eine Witwe aus dem Remstal nun erfahren. Da Unwissenheit nicht automatisch vor Strafe schützt, bekommt sie für ihre an sich gut gemeinte Aktion eine Anzeige.

weiterlesen

Kriminalpolizei ermittelt: Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Rems-Murr

Foto: rz

Wie erst jetzt bekannt wurde, rammte bereits letzten Freitag ein Zug, der auf der Wieslauftalbahn unterwegs war, zwischen Schornfdorf und Haubersbronn ein Metallstück, das auf den Schienen lag. Zug und Gleise wurden dabei beschädigt. Die Polizei ermittelt nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und hat Fragen an mögliche Zeugen.

weiterlesen