Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Siegfried Wendel: Sportpionier 2020

Sport

Fotos: Astavi

Der Stadtverband Sport hat auch in diesem Jahr wieder eine herausragende Persönlichkeit, die sich um den Sport in Schwäbisch Gmünd in besonderem Maße verdient gemacht hat, als Sportpionier ausgezeichnet. Siegfried Wendel vom Schwimmverein Schwäbisch Gmünd setzte sich über viele Jahrzehnte hinweg für den Schwimmsport in Gmünd ein.

Samstag, 24. Juli 2021
Alex Vogt
40 Sekunden Lesedauer

Als Elfjähriger schloss sich Siegfried Wendel am 1. Januar 1954 dem Schwimmverein Gmünd an. Demnach ist er seit mehr als 67 Jahren ein SVG-​Mitglied. Als sehr erfolgreicher Schwimmer verzeichnete er sportliche Erfolge in allen Altersklassen.Wendels Trainerlaufbahn begann 1964. „Bis 2018, also insgesamt 54 Jahre, war ‚Sigger‘, wie er beim Schwimmverein Gmünd genannt wird, ununterbrochen als Trainer im Nachwuchs-​, Jugend– und Aktivenbereich tätig“, sagte Ralf Wiedemann, Vorsitzender des Stadtverbandes Sport, bei seiner Laudatio.
Siegfried Wendel engagierte sich bei „seinem“ SVG aber auch ehrenamtlich. Von 1968 bis 1988 als Jugendwart und von 1988 bis 2001 als Technischer Leiter und Talentsucher.
Mehr zur Sportpionierehrung lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 26. Juli.