Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

SG Bettringen vor Derby: „Motiviert bis in die Zehenspitzen“

Sport

Foto: Zimmermann

Im zweiten Landesliga-​Spiel nach dem Aufstieg bekommen es die Fußballer der SG Bettringen bereits mit dem Nachbarverein TSGV Waldstetten zu tun. Seit Tagen laufe im Training der Kampf um die Plätze in der Startelf, lässt SGB-​Trainer Steffen Mädger durchblicken. Dem Gegner traut er eine Saison fernab des Abstiegskampfes zu.

Donnerstag, 11. August 2022
Benjamin Richter
51 Sekunden Lesedauer

Wie bereitet man sich im Training auf ein Derby vor? „Wir haben nichts Besonderes gemacht“, was man nicht auch vor einer Partie gegen jeden anderen Landesligisten geübt hätte, sagt Steffen Mädger. Als Neuling in der Landesliga stehe aber allgemein das taktische Verständnis recht weit oben auf der Liste der Trainingsinhalte, fügt der Trainer der ersten Mannschaft der SG Bettringen hinzu.Die Aufgabe eines Trainers, jede Begegnung in den Köpfen der Spieler zum Finalspiel zu stilisieren, sei ihm diese Woche leichtgefallen, erzählt Mädger. „Es geht gegen den Nachbarn — da ist es doch klar, dass alle motiviert sind bis in die Zehenspitzen.“ In der Vorbereitung auf die Partie habe man zudem mehr ins Detail gehen können — einfach, weil über diesen Gegner von vornherein mehr bekannt sei.
Bei welcher Mannschaft der SGB-​Trainer die Favoritenrolle verortet und ob er am Sonntag um 15 Uhr personell aus dem Vollen schöpfen kann, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 12. August.