Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Einweihung der Hockeyhütte von Normannia Gmünd

Sport

Rems-Zeitung

Die Fertigstellung der neuen Hütte am Kunstrasenplatz im Schwerzer, deren offizielle Einweihung am Sonntag ab 10 Uhr gefeiert wird, bedeutet einen großen Schritt für die Hockeyabteilung von Normannia Gmünd.

Mittwoch, 12. September 2018
Alex Vogt
62 Sekunden Lesedauer

„Nach fast 100 Jahren Hockey in Gmünd ist endlich unsere neue Heimat geschaffen und sind dadurch die Trainingsbedingungen enorm verbessert worden“, ist Abteilungsleiter Marcellinus Schäffauer glücklich. Die Hockeyabteilung hat in der neuen Hütte nun den Platz, den sie benötigt, um ihre Trikotsätze, Schläger und die übrige Trainingsausrüstung direkt vor Ort aufzubewahren. Vorher musste vieles sogar privat gelagert werden. „Vor zehn Jahren besaßen wir noch einen alten Kleiderschrank mit etwas Trainingsmaterial in einer Garage, die auch noch geteilt werden musste. Das ist viel zu klein gewesen und ging gar nicht mehr“, erklärt Schäffauer den Bedarf dieser großen Investition in die Zukunft für die Gmünder Hockeyabteilung, die über 110 Mitglieder und 70 aktive Spieler verfügt.
„Es war für uns eine enorme Kraftanstrengung, weil von vornherein klar war, dass der Bau allein von der Abteilung gestemmt werden muss und wir dafür keine Kredite aufnehmen werden“, sagt Schäffauer. Die ersten Ideen zum Bau einer neuen Hütte am Kunstrasenplatz habe es 2013 gegeben, drei Jahre später erfolgte dann im Frühjahr 2016 der Baubeginn. 30 Mitglieder der Hockeyabteilung halfen mit, viel wurde in Eigenleistung geschafft. Insgesamt sind laut Marcellinus Schäffauer 380 Arbeitsstunden zusammengekommen.
Wie die Hockeyabteilung der Normannia den finanziellen Kraftakt gemeistert hat und was bei der Einweihungsfeier am Sonntag auf dem Programm steht, lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 12. September.