Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite, die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller, aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Feuerwehr löscht mobile Mühle in Utzstetten

Täferrot

Foto: mia

In Utzstetten hat ein Futtermittelespress Feuer gefangen. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und etwa 20 Leuten vor Ort. Die Hauptstraße war für den Durchfahrtsverkehr gesperrt.

weiterlesen

Einsetzung im Video-​Gottesdienst: Pfarrerin Carolin Enderle

Täferrot

Foto: gbr

Für Dekanin Ursula Richter ist trotz jahrzehntelanger Erfahrung als evangelische Geistliche in den Tagen von Corona so manches Neuland. So zum Beispiel die Einsetzung einer Pfarrerin im Rahmen eines Gottesdienstes, der zur Vermeidung von Ansteckungen ohne Gemeinde in einer fast leeren Kirche stattfand und dem Publikum als Video-​Aufzeichnung zugänglich ist.

weiterlesen

Feuerwehreinsatz wegen Altölkanister

Täferrot

Foto: gvt

Altöl in einem natürlichen Gewässer — das darf aufgrund der Gefahren für die Lebewesen im Wasser nicht sein! Wegen eines illegal entsorgten Kanisters musste auf der Oberfläche des Rehnenmühle-​Stausees eine Ölsperre errichtet und der Ölflilm „abgefischt“ werden.

weiterlesen

Nach Wohnhausbrand: Enorme Hilfsbereitschaft durch Engagement des Bürgermeisters

Täferrot

Es ist so furchtbar tragisch: Innerhalb von wenigen Stunden ist das Wohnhaus einer zehnköpfigen Familie in der Ostalb-​Gemeinde Täferrot gleich zweimal in Flammen aufgegangen.

weiterlesen

Holzschuppen in Vollbrand

Täferrot

Im Banzenriedweg in Täferrot steht ein Holzschuppen, der an ein Wohnhaus angebaut ist, in Vollbrand. Über Verletzte ist nichts bekannt. Die Feuerwehr befindet sich vor Ort. Weitere Infos folgen.

weiterlesen

Vereidigung von Markus Bareis als Bürgermeister

Täferrot

Es waren die jüngsten Täferroter, die ihrem neuen Bürgermeister Markus Bareis gleich zu Beginn seinerVereidigungsfeier ihre größten Schätze übergaben: Eine Seifenblasen-​Maschine, Kieselsteine, einenHerzluftballon, ein Kuchenherz und ein großes Herz, auf dem stand, was alle, die sich in der Werner-​Bruckmeier-​Halle versammelt hatten, wünschten: „Viel Spaß in Täferrot“.

weiterlesen

Täferrot hat seine Anziehungskraft als Ort der Erholung

Täferrot

Wo Rot und Lein zusammenfließen liegt die Gemeinde Täferrot. Mit den Teilorten Tierhaupten und Utzstetten, den Gehöften Buchhof, Koppenkreut und der Rehnenmühle liegt es eingebettet ins Leintal und die Frickenhofer Höhe und eignet sich ideal für Wanderungen und Radtouren.

weiterlesen

Schauort Täferrot: Eine Reise durch das Dorf mit Markus Bareis

Täferrot

Täferrot ist auf den ersten Blick ein Dorf, das nur wenig zu bieten hat, das es zu einem Schauort machen könnte. Wer aber genauer hinschaut, stellt fest, dass hier im Verborgenen viel Schönes und Sehenswertes liegt.

weiterlesen

Neuer Bürgermeister in Täferrot: Es muss nicht immer ein Beamter sein

Täferrot

Markus Bareis konnte offensichtlich die Wählerinnen und Wähler in Täferrot am besten überzeugen: Obwohl sich bei der Bürgermeisterwahl die Stimmen auf sieben Personen verteilten, schaffte Bareis sogar eine – wenn auch nur hauchdünne – absolute Mehrheit im ersten Wahlgang und wird damit der Nachfolger von Daniel Vogt.

weiterlesen

Markus Bareis: Mit 50,5 Prozent zum Bürgermeister in Täferrot gewählt

Täferrot

Der künftige Bürgermeister von Täferrot heißt Markus Bareis. Mit 50,5 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen erhielt er gleich im ersten Wahl die absolute Mehrheit — angesichts der zahlreichen Konkurrenz von sechs weiteren Bewerbern ein sehr beachtliches und nicht erwartetes Ergebnis! Zunächst waren für Bareis als Ergebnis gut 49 Prozent öffentlich bekannt gegeben worden, so dass es einen zweiten Wahlgang gegeben hätte. Doch im Nachhinein stellte sich heraus, dass die ungültigen Stimmen nicht gewertet werden — und so reichte es doch noch zum Wahlsieg in der ersten Runde.

weiterlesen