Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung
Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung

Anzeige

Lokalnachrichten

» Sport | Samstag, 16. Februar 2013

Kunstturnen, Verbandsliga, Damen: Trainerin Zorica Ofner stellt vor dem Saisonstart die Mannschaft des TV Wetzgau vor

Galerie (1 Bild)

Mit dem festen Willen auf den Klassenerhalt starten die jungen Damen der Verbandsligamannschaft des TV Wetzgau in die Saison 2013. Nach einigen Umbrüchen im Mannschaftsgefüge hat Trainerin Zorica Ofner eine schwierige Aufgabe gemeistert: Sie hat ein Team zusammen, das den Klassenerhalt als Hauptziel im Auge hat.

(apr). Neben den Routiniers im Ligageschäft werden junge Nachwuchsturnerinnen Wettkampfluft schnuppern dürfen. Mitgeholfen, die junge Mannschaft auf die Saison vorzubereiten, hat auch Daniel Popescu. Er ist „der“ Mann, dem die jungen Damen vertrauen, Daniel Popescu, Wetzgauer Spitzenturner, kümmert sich als Trainer auch um das Frauenturnen und seine Turnmädchen, die sehr gerne mit ihm trainieren und neue Elemente erlernen.
Gemeinsam mit Zorica Ofner ist es ihm gelungen, aus einer neuformierten Mannschaft ein Team zu formen, das nun in der Verbandsliga bestehen soll. „Ab einem gewissen Alter wird es oftmals schwierig, Schule und vier– bis fünfmal Training in der Woche unter einen Hut zu bringen und so werden auch in dieser Saison Turnerinnen, die bisher für uns an die Geräte gegangen sind, fehlen“, so Trainerin Zorica Ofner zur schwierigen Aufgabe, Abgänge zu kompensieren. Die Gmünder Verbandsligamannschaft bestreitet am kommenden Samstag, 23. Februar, den ersten Wettkampftag im Esslinger Stadtteil Berkheim. Zorica Ofner stellt folgende Mannschaft vor, die in den vier beziehungsweise fünf Wettkämpfen der Ligasaison antritt:
Dorina Baiker, eine der routinierten Turnerinnen, die sich es trotz ihrer großen Erfolge in der Leichtathletik nicht nehmen lässt, das Team auch in diesem Jahr mit vollem Elan zu unterstützen. Sie ist für den Vierkampf vorgesehen, also dem Einsatz an allen Geräten.
Nicole Kornhaas hat einige schlechte und schlimme Monate hinter sich, nachdem sie sich zweimal, im Wettkampf und im Schulsport, schwer verletzt hatte. Aber sie ist eine große Kämpferin und ein wichtiger Rückhalt in der Mannschaft. Zielstrebig hat sich die stets gut gelaunte Nicole Kornhaas wieder in Richtung Wettkampfform gekämpft – sie wird an allen vier Geräten an den Start gehen.
Für Isabelle Jackwerth ist es die zweite Ligasaison für den TV Wetzgau. Die ruhige und besonnene Remstälerin hat sich inzwischen sehr gut in der Mannschaft eingelebt und sie wird ebenfalls an alle vier Geräte gehen.
Vanessa Pradel ist mittlerweile im vierten Ligajahr beim TV Wetzgau angekommen. Sie wird mit ihren Teamkolleginnen alles versuchen, den Klassenerhalt zu schaffen. Vanessa Pradel liebt den Sprung und den Boden, wird jedoch im Vierkampf alles geben, um Punkte für die Mannschaft zu sammeln.
Verena Ofner wird in ihrem zweiten Ligajahr an drei Geräten starten, dem Boden, dem Stufenbarren und dem Sprung. Sie hat sich an den Geräten stark weiterentwickelt und ist zwischenzeitlich eine wichtige Stütze in der Mannschaft.
Celine Werner geht als Neuling in den Ligawettbewerb. Zorica Ofner will sie am Balken und am Boden einsetzen.
Selina Krieg ist ebenfalls als Mannschaftsmitglied gemeldet. Aufgrund einer Erkrankung ist es jedoch nicht sicher, ob sie im Verlauf der Saison eingesetzt werden kann.
Weitere Teammitglieder sind Luisa Preiß, Lea Zimmerhackel und Sara Herzel. Sie werden die Mannschaft unterstützen und gegebenenfalls verstärken. Fehlen wird in diesem Jahr der Mannschaft Ann-​Katrin Krämer, die sich derzeit auf ihr Abitur und den weiteren beruflichen Lebensweg vorbereitet.
Zorica Ofner geht zuversichtlich in die neue Verbandsliga-​Saison: „Meine Turnerinnen haben sehr stark trainiert, waren engagiert und haben viele neue Elemente dazu gelernt. Auch die Trainingsleistungen lassen eine gute Saison mit dem Ziel Klassenerhalt erwarten.“ Viel Hilfe und Rückhalt hat die Damen-​Trainerin auch von Daniel Popescu und Alexandra Badescu erhalten. Beim Training an den Geräten und der Ausarbeitung neuer Choreografien für die Geräte Boden und Schwebebalken haben beide Spitzenathleten mit großem Einsatz mitgearbeitet, um die jungen Damen für die Saison fit zu machen. Zwei weitere wichtige Protagonisten sorgen dafür, dass die Mannschaft des TV Wetzgau in der Verbandsliga wird antreten kann: Es sind die beiden B-​Lizenz Kampfrichter Markus Braunger und Edith Kornhaas, die bei den Wettkämpfen werten werden.
Die Verbandsliga-​Saison wird in vier Wettkampftagen im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen. Am fünften Wettkampftag werden die Relegationen ausgetragen und hier hoffen die Wetzgauerinnen, dass sie sich diesen Tag ersparen können. Starten wird die Saison am kommenden Samstag in Berkheim. Beginn ist um 16 Uhr in Turnhalle Schillerschule.

 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Lokalnachrichten

» Sport | Samstag, 16. Februar 2013

Kunstturnen, Verbandsliga, Damen: Trainerin Zorica Ofner stellt vor dem Saisonstart die Mannschaft des TV Wetzgau vor

Galerie (1 Bild)

Mit dem festen Willen auf den Klassenerhalt starten die jungen Damen der Verbandsligamannschaft des TV Wetzgau in die Saison 2013. Nach einigen Umbrüchen im Mannschaftsgefüge hat Trainerin Zorica Ofner eine schwierige Aufgabe gemeistert: Sie hat ein Team zusammen, das den Klassenerhalt als Hauptziel im Auge hat.

(apr). Neben den Routiniers im Ligageschäft werden junge Nachwuchsturnerinnen Wettkampfluft schnuppern dürfen. Mitgeholfen, die junge Mannschaft auf die Saison vorzubereiten, hat auch Daniel Popescu. Er ist „der“ Mann, dem die jungen Damen vertrauen, Daniel Popescu, Wetzgauer Spitzenturner, kümmert sich als Trainer auch um das Frauenturnen und seine Turnmädchen, die sehr gerne mit ihm trainieren und neue Elemente erlernen.
Gemeinsam mit Zorica Ofner ist es ihm gelungen, aus einer neuformierten Mannschaft ein Team zu formen, das nun in der Verbandsliga bestehen soll. „Ab einem gewissen Alter wird es oftmals schwierig, Schule und vier– bis fünfmal Training in der Woche unter einen Hut zu bringen und so werden auch in dieser Saison Turnerinnen, die bisher für uns an die Geräte gegangen sind, fehlen“, so Trainerin Zorica Ofner zur schwierigen Aufgabe, Abgänge zu kompensieren. Die Gmünder Verbandsligamannschaft bestreitet am kommenden Samstag, 23. Februar, den ersten Wettkampftag im Esslinger Stadtteil Berkheim. Zorica Ofner stellt folgende Mannschaft vor, die in den vier beziehungsweise fünf Wettkämpfen der Ligasaison antritt:
Dorina Baiker, eine der routinierten Turnerinnen, die sich es trotz ihrer großen Erfolge in der Leichtathletik nicht nehmen lässt, das Team auch in diesem Jahr mit vollem Elan zu unterstützen. Sie ist für den Vierkampf vorgesehen, also dem Einsatz an allen Geräten.
Nicole Kornhaas hat einige schlechte und schlimme Monate hinter sich, nachdem sie sich zweimal, im Wettkampf und im Schulsport, schwer verletzt hatte. Aber sie ist eine große Kämpferin und ein wichtiger Rückhalt in der Mannschaft. Zielstrebig hat sich die stets gut gelaunte Nicole Kornhaas wieder in Richtung Wettkampfform gekämpft – sie wird an allen vier Geräten an den Start gehen.
Für Isabelle Jackwerth ist es die zweite Ligasaison für den TV Wetzgau. Die ruhige und besonnene Remstälerin hat sich inzwischen sehr gut in der Mannschaft eingelebt und sie wird ebenfalls an alle vier Geräte gehen.
Vanessa Pradel ist mittlerweile im vierten Ligajahr beim TV Wetzgau angekommen. Sie wird mit ihren Teamkolleginnen alles versuchen, den Klassenerhalt zu schaffen. Vanessa Pradel liebt den Sprung und den Boden, wird jedoch im Vierkampf alles geben, um Punkte für die Mannschaft zu sammeln.
Verena Ofner wird in ihrem zweiten Ligajahr an drei Geräten starten, dem Boden, dem Stufenbarren und dem Sprung. Sie hat sich an den Geräten stark weiterentwickelt und ist zwischenzeitlich eine wichtige Stütze in der Mannschaft.
Celine Werner geht als Neuling in den Ligawettbewerb. Zorica Ofner will sie am Balken und am Boden einsetzen.
Selina Krieg ist ebenfalls als Mannschaftsmitglied gemeldet. Aufgrund einer Erkrankung ist es jedoch nicht sicher, ob sie im Verlauf der Saison eingesetzt werden kann.
Weitere Teammitglieder sind Luisa Preiß, Lea Zimmerhackel und Sara Herzel. Sie werden die Mannschaft unterstützen und gegebenenfalls verstärken. Fehlen wird in diesem Jahr der Mannschaft Ann-​Katrin Krämer, die sich derzeit auf ihr Abitur und den weiteren beruflichen Lebensweg vorbereitet.
Zorica Ofner geht zuversichtlich in die neue Verbandsliga-​Saison: „Meine Turnerinnen haben sehr stark trainiert, waren engagiert und haben viele neue Elemente dazu gelernt. Auch die Trainingsleistungen lassen eine gute Saison mit dem Ziel Klassenerhalt erwarten.“ Viel Hilfe und Rückhalt hat die Damen-​Trainerin auch von Daniel Popescu und Alexandra Badescu erhalten. Beim Training an den Geräten und der Ausarbeitung neuer Choreografien für die Geräte Boden und Schwebebalken haben beide Spitzenathleten mit großem Einsatz mitgearbeitet, um die jungen Damen für die Saison fit zu machen. Zwei weitere wichtige Protagonisten sorgen dafür, dass die Mannschaft des TV Wetzgau in der Verbandsliga wird antreten kann: Es sind die beiden B-​Lizenz Kampfrichter Markus Braunger und Edith Kornhaas, die bei den Wettkämpfen werten werden.
Die Verbandsliga-​Saison wird in vier Wettkampftagen im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen. Am fünften Wettkampftag werden die Relegationen ausgetragen und hier hoffen die Wetzgauerinnen, dass sie sich diesen Tag ersparen können. Starten wird die Saison am kommenden Samstag in Berkheim. Beginn ist um 16 Uhr in Turnhalle Schillerschule.

 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen