Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Judo: Alina Böhm greift nach drittem EM-​Titel

Foto: picture alliance /​dpa /​MAXPPP | Thierry Larret

Wie schon im Vorjahr, startet die gebürtige Böbingerin Alina Böhm an diesem Samstag als Titelverteidigerin bei der Judo-​Europameisterschaft in Zagreb. Ob sie dort auf Anna-​Maria Wagner trifft, ist ungewiss. Zumindest indirekt wetteifern die beiden aber um die Olympia-​Teilnahme im Sommer in Paris.

Donnerstag, 25. April 2024
Benjamin Richter
50 Sekunden Lesedauer

Klar ist, dass nur eine deutsche Judoka in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm, dem Halbschwergewicht, die Bundesrepublik in Paris vertreten kann. Doch ausgerechnet derer zwei liegen im weltweiten Qualifikations-​Ranking fast ganz vorn, auf den Plätzen drei und vier: Anna-​Maria Wagner, 27 Jahre alt, und Alina Böhm, 25.
Die beiden Wahl-​Kölnerinnen eint ihre württembergische Herkunft: So tritt Wagner für den KJC ihrer Geburtsstadt Ravensburg an. Alina Böhms Heimatverein ist bekanntlich das Judozentrum Heubach.
Dessen Mitglieder werden die EM dieses Wochenende wieder gespannt verfolgen und mitfiebern, wie Böhms Heimtrainer Sven Albrecht ankündigt. „Nach den letzten Wettkämpfen hoffen wir schon auf eine Medaille“, sagt er.
Tatsächlich fliegt Alina Böhm nach ihrem dritten Platz beim Grand Slam Ende März in Tiflis und Silber vor rund zwei Wochen in Antalya mit reichlich Rückenwind zu ihrer dritten EM als Aktive.

Wie Sven Albrecht Böhms Konkurrenz bei der EM einschätzt, lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung. Die ganze Ausgabe gibt es auch im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1405 Aufrufe
200 Wörter
26 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/25/judo-alina-boehm-greift-nach-drittem-em-titel/