Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Lorch

Wie unförmige Steinbrocken zu wunderbaren Trockenmauern werden

» Lorch
Foto: gbr
Martin Bücheler ist steinreich! Auf seinem Freigelände auf dem Edenhof beim Lorch lagert er Natursteine in allem denkbaren Varianten. Der Landschaftsgärtner gilt landesweit als Experte für die alte Kunst des Trockenmauerbaus. Sein Wissen gibt er bei Kursen im Walkersbacher Tal und bei Veranstaltungen im ganzen Ländle an Profis oder Hobby-​Gärtner weiter.

Ärztliche Versorgung in Lorch: Notstand droht

» Lorch
Foto: gbr
Wenn am Monatsende in Waldhausen der niedergelassene Arzt in seiner Praxis die Türen schließt, bedeutet dies für die medizinische Versorgung in der Gesamtstadt einen Notstand. Denn ein Nachfolger ist nicht in Sicht. Eine Erweiterung des „Gelo“ (Gesundheitshaus Lorch) könnte eine Lösung des Problems bieten.

Naturnahe Nistkästen als Bruthilfe für Vögel und Fledermäuse

» Lorch
Wenn Georg Bläsi aus seinem Esszimmerfenster schaut, blickt er auf sein Elternhaus, an dem noch immer einer seiner ersten Nistkästen hängt, den er als kleiner Bub mit gerade einmal sechs Jahren selbst gefertigt hat. Inzwischen ist der gebürtige Breecher knapp 75 Jahre alt und die Nistkästen haben ihn nicht mehr losgelassen. In den Wintermonaten fertigt er bis zu 150 Bruthilfen für heimische Vögel und Fledermäuse.

B29-​Auf– und –Abfahrten gesperrt

» Lorch
Die Auf– bzw. Abfahrten der Bundesstraße 29 werden aufgrund der Sanierung der Schutzplanken auf Höhe Lorch-​Waldhausen und Lorch-​Weitmars in der Zeit zwischen dem 3. März und dem 7. März für den Fahrzeugverkehr jeweils etwa einen Tag lang voll gesperrt.

Von Fahrbahn abgekommen

» Lorch
Ein 48-​jähriger Pkw-​Lenker, der am Mittwoch gegen 12.15 Uhr die linke Fahrspur der B 29 von Lorch in Richtung Schwäbisch Gmünd befuhr, kam witterungsbedingt und aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Dabei geriet sein Fahrzeug auf die rechte Fahrbahnseite und kollidierte mehrfach mit den Stahlschutzplanken.

Flucht vor Polizeikontrolle

» Lorch
Ein 27-​Jähriger befuhr am Montagabend gegen 22.10 Uhr mit seinem Mercedes die B 29 bei Lorch in Richtung Gmünd mit über 200 Km/​h. Er sollte deshalb von einer Streifenbesatzung des Polizeireviers Schwäbisch Gmünd, die die Verfolgung umgehend aufnahm, einer Kontrolle unterzogen werden. Der Mann ignorierte die Anhaltesignale, verließ die B29 bei Gmünd-​West und prallte aufgrund der hohen Geschwindigkeit gegen die Schutzplanken.


QR-Code
remszeitung.de/view/Lokalnachrichten/Ostalb/Lorch/