Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ruppertshofen

Kranwagen kracht gegen mehrere Bäume

Ein bislang unbekannter Pkw-​Lenker hat am Donnerstagnachmittag einen Unfall verursacht und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Ein 40 Jahre alter Fahrer eines Kranwagens war gegen 13:45 Uhr von Spraitbach in Richtung Ruppertshofen-​Hönig unterwegs, als ein Pkw mitten auf der Fahrbahn entgegenkam. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern musste der Kranfahrer nach rechts ausweichen und prallte rechts der Fahrbahn gegen mehrere Bäume.

Gedenkstein „675 Jahre Waibelhube“ in Ruppertshofen

Foto: gbr
Wo die einstige Gerichtslinde der freien Waibelhube-​Bauern tatsächlich stand, ist nicht durch historische Quellen belegt. Vieles deutet aber darauf hin, dass der Bereich rund um den Grillplatz „Kleine Linde“ im Mittelalter bereits besiedelt war. Deshalb hat man diesem Platz als Standort für den Gedenkstein „675 Jahre Waibelhube“ ausgewählt.

20 Jahre „Urlaub ohne Koffer“ für Senioren in Ruppertshofen

Foto: gbr
Die meisten Menschen wünschen sich, ihren Lebensabend in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Wenn aber der Partner oder die Partnerin nicht mehr da und die eigene Mobilität schon stark eingeschränkt sind, droht dann oft die Vereinsamung. Die seit 20 Jahren angebotene Seniorenfreizeit „Urlaub ohne Koffer“ ist ein Stein im Mosaik, um dem Alleinsein entgegen zu wirken.

Ruppertshofen bereitet sich auf seine 675-​Jahr-​Feier vor

Foto: gbr
Ein Jubiläum oder kein Jubiläum? Diese Frage hat man sich in Ruppertshofen gestellt, als bekannt wurde, dass sich
die vermeintlich erste urkundliche Erwähnung auf einen anderen Ort mit dem gleichen Namen bezieht. Vor 675 Jahren wurde aber die „Waibelhube“ mit Sitz in Ruppertshofen erstmals in einer Urkunde erwähnt. Die geplante Feier im Oktober findet daher statt, und die Vorbereitungen laufen.


QR-Code
remszeitung.de/view/Lokalnachrichten/Ostalb/Ruppertshofen/