Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ruppertshofen

Ruppertshofen: Sperrung der Straße Hönig-​Höllhof für Auswärtige?

Foto: gbr

Für eine Straßensanierung zwischen Hönig und Höllhof hingegen reicht es bei der Gemeinde Ruppertshofen finanziell nicht. Ein Vorschlag: Sie für Auswärtige sperren.

Dienstag, 05. März 2024
Sarah Fleischer
29 Sekunden Lesedauer

Der Gemeinderat Ruppertshofen diskutierte den desolaten Zustand der Verbindungsstraße von Hönig in Richtung Mittelbronn, die sich bis zum Höllhof als Gemeindestraße in einem schlechten Zustand befindet. Für eine Umwidmung als Kreisstraße sieht Bürgermeister Peter Kühnl aber keine Erfolgsaussichten. Gemeinderat Heiner Schmid befand: „Wir können es uns gar nicht leisten, die Straße zu sanieren.“ Er stellte den Antrag, die Straße zwischen Hönig und Höllhof, die überwiegend von auswärtigen Autofahrern genutzt wird, zu sperren und nur für Anlieger und landwirtschaftlichen Verkehr freizugeben.

Ob der Gemeinderat dem Vorschlag zustimmte, lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3824 Aufrufe
119 Wörter
49 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/3/5/ruppertshofen-sperrung-der-strasse-hoenig-hoellhof-fuer-auswaertige/