Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Zuviel Alkohol: zwei Unfälle

» Ostalb
Am Freitagabend und in der Nacht zum Samstag kam es im Bereich Rosenstein zu zwei Unfällen, die mutmaßlich auf den Genuss von zuviel Alkohol zurückzuführen sind, wie die Polizei feststellte.

Heubacher Kugelmarkt

» Heubach
Fotos: Gerhard Nesper
An diesem Wochenende findet rund um den Schlossplatz der Heubacher Kugelmarkt statt. Was im Jahre 1999 mit der Städtepartnerschaft zwischen Heubach und der Glasbläserstadt Lauscha begann, jährt sich heuer schon zum einundzwanzigsten Mal.

Wer wird Nachfolger von Bürgermeister Karl Bühler in Lorch?

» Lorch
Foto: gbr
Der Chefsessel im Lorcher Rathaus scheint sehr begehrt zu sein. Nach Marita Funk und Björn Schmid gibt es noch einen weiteren Bewerber und eine weitere Bewerberin um die Nachfolge von Bürgermeister Karl Bühler: Andreas Schneider und Ute Meinke. Der Amtsinhaber hatte sich entschieden, nach Ablauf seiner dritten Amtszeit kein weiteres Mal zu kandidieren.

Brauchtum im Advent: „Gutsle“ aus der Weihnachtsbäckerei

» Ostalb
Foto: gbr
Mit roten Backen, leuchtenden Augen und hochgekrempelten Ärmeln wurde im Kindergarten in Ruppertshofen der Teig geknetet, ausgerollt und mit verschiedenen Formen „ausgestochen“. Fast jeder hat solche Erinnerungen an die Weihnachtsbäckerei, die zum Advent genauso gehört wie der Baum, der Kranz das Kaufen von Geschenken.

Warum Landrat Pavel den Ostalb-​Bauern den Rücken stärkt

» Ostalb
Foto: gbr
Viele Leute kommen gerne aus den Ballungsräumen auf die Ostalb, um in einer schönen Landschaft ihre Freizeit zu verbringen und sich zu erholen. Auch für Menschen, die hier wohnen, bietet die Kulturlandschaft eine hohe Lebensqualität. Dass dies auch ein Verdienst der Landwirte ist, unterstreicht Landrat Klaus Pavel gegenüber der RZ.

Land unterstützt die Umnutzung des Amtshauses Iggingen

Foto: edk
Regierungspräsident Wolfgang Reimer überreichte am Freitag Bürgermeister Klemens Stöckle zwei Förderbescheide aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) in Höhe von insgesamt 706 650 Euro sowie aus dem kommunalen Ausgleichsstock in Höhe von 110 000 Euro. Das Land unterstützt die Gemeinde Iggingen so bei der Umnutzung des ehemaligen Amtshauses.


QR-Code
remszeitung.de/view/Lokalnachrichten/Ostalb/