Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ruppertshofen

Heimspiel und Solo für Peter Kühnl

Foto: gbr

Für Peter Kühnl war die Kandidatenvorstellung für die Bürgermeisterwahl in Ruppertshofen nicht nur ein Heimspiel, sondern auch ein Solo. Denn er ist dort seit 16 Jahren Schultes, wohnt in der Gemeinde und es gibt keinen, der ihm den Start ihn seine dritte Amtszeit streitig macht.

Samstag, 09. September 2023
Alex Vogt
43 Sekunden Lesedauer

Braucht man überhaupt eine offizielle Kandidatenvorstellung, wenn es nur einen Kandidaten gibt und dieser somit eigentlich schon vor dem Urnengang als Sieger feststeht. Zum einen hatte der Gemeinderat diese – freiwillige – Veranstaltung schon terminiert, als noch nicht absehbar war, wie viele Bewerberinnen oder Bewerber es geben wird – zum anderen ist es Amtsinhaber Peter Kühnl ein großes Anliegen, trotzdem einen echten Wahlkampf zu machen und um jede einzelne Stimme zu kämpfen. Schließlich gilt bei dieser Konstellation die Wahlbeteiligung als Gradmesser für den Rückhalt, den der Schultes in seiner dritten Amtszeit in der Bevölkerung hat.

Welche Argumente Peter Kühnl in seiner Rede lieferte, warum die Bürger ihm aktiv das Versprechen aussprechen sollen, lesen Sie im Bericht von Gerold Bauer in der Rems-​Zeitung vom 9. September.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2442 Aufrufe
175 Wörter
222 Tage 2 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2023/9/9/heimspiel-und-solo-fuer-peter-kuehnl/