Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Lorch

Sanierung der B29-​Unterführung bei Lorch

Foto: tv

Das Regierungspräsidium Stuttgart kündigt umfangreiche Sanierungsarbeiten an der Unterführung unter der B 29 bei Lorch (Ost) an. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 22. April. Eine Verbindungsstraße wird deshalb halbseitig gesperrt, zeitweise ganz.

Sonntag, 21. April 2024
Thorsten Vaas
39 Sekunden Lesedauer

Die Unterführung, die seit 1982 in Betrieb ist, benötigt dringende Betoninstandsetzungen sowie weitere Maßnahmen zur Erhaltung ihrer Funktionalität. Neben der Behebung von Betonschäden sind auch Arbeiten an Treppenanlagen, der Entwässerung sowie Pflaster– und Zaunarbeiten geplant.
Für den Zeitraum der Bauarbeiten wird auf der Ortsverbindungsstraße von Lorch zum Wäscherhof beziehungsweise Wäscherschloss eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung eingerichtet, um den Verkehrsfluss zu gewährleisten. Während der Spitzbetonarbeiten vom 24. bis 30. April sei eine vollständige Sperrung dieser Straße unvermeidlich, teilt das Regierungspräsidium mit. Der Bund investiert etwa 80.000 Euro in diese Infrastrukturmaßnahme.
Verkehrsteilnehmer auf der B 29 werden während der Bauarbeiten nicht beeinträchtigt. Landwirtschaftlicher Verkehr und Radfahrer werden gebeten, lokale Umgehungsstraßen zu nutzen, um die Baustelle zu umfahren. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis zum 31. Mai.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3339 Aufrufe
158 Wörter
30 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2024/4/21/sanierung-der-b29-unterfuehrung-bei-lorch/