Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung

Anzeige

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Freitag, 31. Oktober 2014

Feueralarm im Einhorn-​Tunnel wegen Rauchentwicklung — Niemand verletzt — Rettungsaktion perfekt gelaufen

Es ist wohl für jeden Autofahrer ein gewaltiger Schock: Man fährt mitten in einem Tunnel, als via Lautsprecher die Durchsage ertönt: „Stellen Sie Ihr Auto ab und begeben Sie sich zum nächstgelegenen Fluchtstollen!“ Genau dies passierte am Freitag, 31. Oktober, gegen 19 Uhr im Gmünder Einhorntunnel. Und es war keine Übung, sondern ein Ernstfall — ausgelöst durch einen automatischen Alarm wegen Rauchentwicklung.


» Kultur | Freitag, 31. Oktober 2014

„Flatrate-​Show“ im Restaurant Kaffeehaus

Am Sonntag, 2. November, kommt das Kabarettduo „Münch & Sauer“ mit ihrer „Flatrate-​Show“ ins Restaurant Kaffeehaus nach Straßdorf. Münch & Sauer, das ist bittersüßes Kabarett, das nicht jedem schmeckt in unserem satten Dasein. Scharfzüngig führen die beiden jung, dynamisch, schön und erfolgreich durch die „Flatrate-​Show“, von der man gar nicht genug (Fett weg) kriegen kann.


» Schwäbisch Gmünd | Freitag, 31. Oktober 2014

46-​Jähriger schlägt mit Axt gegen Gebäude

Gegen 0.30 Uhr am Freitagmorgen teilte ein Zeuge dem Gmünder Polizeirevier mit, dass ein Mann mit einer Axt gegen die Hausfassade des City Centers einschlagen würde.


» Sport | Freitag, 31. Oktober 2014

Handball, Oberliga Baden-​Württemberg: Der TSB Gmünd freut sich auf das Derby am Sonntag gegen die SG Lauterstein

Im Derby gegen die SG Lauterstein hat der TSB Gmünd ein klares Ziel vor Augen: „Wir müssen unsere Heimspiele gewinnen, um in der Liga zu bleiben“, erklärt Trainer Michael Hieber. Dafür kann der Coach auf alle Spieler, bis auf M’Bengue und Schwenk, zurückgreifen. Anpfiff in der Großsporthalle ist am Sonntag um 17 Uhr.


» Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 30. Oktober 2014

Bürger– und Freizeitpark Wetzgau findet kritische Betrachtung

Die Initiatoren von Naturschutzverbänden sowie Moderator Stadtrat Sebastian Fritz zeigten sich gestern Abend selbst überwältigt angesichts dieses Bürgerinteresses: In Sachen Nachnutzung des Gartenschaugeländes bei Wetzgau und Zukunft des Taubental-​Stadtwaldes gab es in der „Krone“ schlichtweg keinen freien Stuhl mehr.


» Sport | Donnerstag, 30. Oktober 2014

„Zum Glück spielen wir in Gmünd“

Mehr als zwei Jahre lang hat es dieses Derby nicht mehr gegeben, an diesem Sonntag, 17 Uhr, ist es nun wieder soweit: Der TSB Gmünd trifft auf die SG Lauterstein. TSB-​Torhüter Sebastian Fabian äußert im RZ-​Interview seine Vorfreude auf dieses spezielle Duell und erklärt, warum er froh darüber ist, dass der TSB am Sonntag Heimrecht genießt.


» Sport | Donnerstag, 30. Oktober 2014

„Stadtsportlehrer sind wichtig“

Der Grundlagensport, sprich Turnen, Schwimmen und Leichtathletik, ist für jedes Kind wichtig. Daher gibt es seit 1991 in Gmünd drei Stadtsportlehrer in diesen Sportarten. Wie hat sich die Arbeit von Paul Schneider, Patrick Engel und Lutz Dombrowski verändert und ist es noch zeitgemäß, nur in den Grundlagenbereich zu investieren?


» Sport | Donnerstag, 30. Oktober 2014

Volleyball, Regionalliga: Außenangreiferin Lisa Denzinger spricht über den nächsten DJK-​Gegner SV Fellbach und den Aufstieg

Lisa Denzinger spielt im Außenangriff in der Regionalliga für die DJK Gmünd. Im Gespräch mit der Rems-​Zeitung erzählt die 24-​Jährige, warum sie sich in Gmünd so wohl fühlt, was in dieser Saison zu erwarten ist und was sie vom neuen Trainer Ralf Tödter hält.


» Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 30. Oktober 2014

Herlikofer ist bester Fachlagerist Deutschlands

Der schulische Lebensweg war nicht immer ganz einfach. Mit viel Eigeninitiative, Willen und Unterstützung hat es Samuel Pfeffer trotzdem geschafft, nicht nur seine erste Ausbildung zu schaffen, sondern sie beim BAW in Schwäbisch Gmünd als Deutschlands Bester abzuschließen.


» Schwäbisch Gmünd | Mittwoch, 29. Oktober 2014

Treue Blutspende-​Seele Emil Balle in den „Ruhestand“ verabschiedet

Das muss dem 72-​jährigen Emil Balle aus Mögglingen erst noch jemand nachmachen: Insgesamt 77 Liter seines „Lebenssaftes“ hat er Schwerkranken und Verunglückten gespendet. Ein echter und stiller Held des Ostalbkreises, der am Mittwoch Nachmittag bei der Blutspendeaktion des DRK im Congress Centrum Stadtgarten mit allen Ehren gewürdigt wurde