Startseite Montag, 27. Juni 2016 Facebook Google+ Twitter RSS Kontakt

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Montag, 27. Juli 2015

Jugendtreffen der Bergwacht Württemberg in Degenfeld

Galerie (6 Bilder)

Kürzlich trafen sich im Rahmen des Landesjugendtreffens rund 30 Jugendliche der Jugendgruppen der Bergwacht Württemberg sowie Ihre Jugendleiter auf der Bergwachthütte auf dem Kalten Feld.

Im Rahmen des alljährlich stattfindenden Sommerwettbewerbs haben die Jugendlichen der verschiedenen Bereitschaften die Möglichkeit ihr Können unter Beweis zu stellen und sich näher kennenzulernen. Gestartet wurde am Freitagabend. Nachdem alle angekommen waren und ihr Nachtlager im Zelt oder in der Hütte hergerichtet hatten, ging es mit einer Begrüßung der Gmünder Bereitschaft los. Dann wurde gemeinsam gegrillt und gegessen. Später wurde dann Holz für das Lagerfeuer geholt, an welchem noch bis tief in die Nacht gesungen wurde.
Der Samstag stand ganz im Zeichen des Sommerwettbewerbs — der Kalte-​Feld-​Rally. An verschiedenen Stationen mussten die Jugendlichen ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Baumsteigen, Sanitätsdienst, Naturschutz oder beim Umgang mit der Gebirgstrage unter Beweis stellen.
Beim Slacklinen war Gleichgewicht und Konzentration gefragt und beim Baumstammweitwurf eher die Kraft. Kreativ mussten die Jugendlichen beim Gruppenfoto wie auch bei der Wahl des Gruppennamens werden. Die Jugendlichen bestritten diesen Wettbewerb jedoch nicht als Bereitschaft, sondern arbeiteten bereitschaftsübergreifend zusammen. So wurden Freundschaften geknüpft und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt.
Alle Gruppen haben die Aufgaben sehr gut gemeistert und freuten sich nach getaner Arbeit auf eine Abkühlung im Weißensteiner Freibad.
Bei ihrer Rückkehr war das Abendessen fast fertig und die Jugendlichen konnten sich wenig später mit Nudeln, Bolognese und Salat stärken. Im Anschluss gab es dann die Siegerehrung der Kalte-​Feld-​Rally mit den heißbegehrten Gruppenfotos auf den Urkunden. Später am Abend wartete ein erneuter Höhepunkt. Eine gemeinsame Nachtwanderung über das Kalte Feld, bei der sich der ein oder andere Jugendleiter den Spaß erlaubte, die Jungs und Mädels kräftig zu erschrecken. Heil und munter wieder an der Hütte wurde dann noch lange gefeiert.
Am Sonntag ging es dann gemeinsam an den Rosenstein. Dort bestand die Möglichkeit zu klettern oder sich einer Tour zum und durchs Finstere Loch anzuschließen. Nach einem Abschluss an der Waldschenke ging es dann nach Hause. Die Freude auf ein Wiedersehen beim Bergwacht-​Landesjugend-​Treffen im Winter war hier schon spürbar.

Bei Interesse an der Jugendgruppe der DRK Bergwacht Bereitschaft Schwäbisch Gmünd dürfen sich Jugendliche ab 12 Jahren gerne bei den Jugendleitern Dieter Marx (dieter.​marx@​bergwacht-​gmuend.​de) und Julia Dalke (julia.​dalke@​bergwacht-​gmuend.​de) melden.

 

Aktuelle Beiträge im Ressort Schwäbisch Gmünd

Lokalnachrichten

» Schwäbisch Gmünd | Montag, 27. Juli 2015

Jugendtreffen der Bergwacht Württemberg in Degenfeld

Galerie (6 Bilder)

Kürzlich trafen sich im Rahmen des Landesjugendtreffens rund 30 Jugendliche der Jugendgruppen der Bergwacht Württemberg sowie Ihre Jugendleiter auf der Bergwachthütte auf dem Kalten Feld.

Im Rahmen des alljährlich stattfindenden Sommerwettbewerbs haben die Jugendlichen der verschiedenen Bereitschaften die Möglichkeit ihr Können unter Beweis zu stellen und sich näher kennenzulernen. Gestartet wurde am Freitagabend. Nachdem alle angekommen waren und ihr Nachtlager im Zelt oder in der Hütte hergerichtet hatten, ging es mit einer Begrüßung der Gmünder Bereitschaft los. Dann wurde gemeinsam gegrillt und gegessen. Später wurde dann Holz für das Lagerfeuer geholt, an welchem noch bis tief in die Nacht gesungen wurde.
Der Samstag stand ganz im Zeichen des Sommerwettbewerbs — der Kalte-​Feld-​Rally. An verschiedenen Stationen mussten die Jugendlichen ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Baumsteigen, Sanitätsdienst, Naturschutz oder beim Umgang mit der Gebirgstrage unter Beweis stellen.
Beim Slacklinen war Gleichgewicht und Konzentration gefragt und beim Baumstammweitwurf eher die Kraft. Kreativ mussten die Jugendlichen beim Gruppenfoto wie auch bei der Wahl des Gruppennamens werden. Die Jugendlichen bestritten diesen Wettbewerb jedoch nicht als Bereitschaft, sondern arbeiteten bereitschaftsübergreifend zusammen. So wurden Freundschaften geknüpft und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt.
Alle Gruppen haben die Aufgaben sehr gut gemeistert und freuten sich nach getaner Arbeit auf eine Abkühlung im Weißensteiner Freibad.
Bei ihrer Rückkehr war das Abendessen fast fertig und die Jugendlichen konnten sich wenig später mit Nudeln, Bolognese und Salat stärken. Im Anschluss gab es dann die Siegerehrung der Kalte-​Feld-​Rally mit den heißbegehrten Gruppenfotos auf den Urkunden. Später am Abend wartete ein erneuter Höhepunkt. Eine gemeinsame Nachtwanderung über das Kalte Feld, bei der sich der ein oder andere Jugendleiter den Spaß erlaubte, die Jungs und Mädels kräftig zu erschrecken. Heil und munter wieder an der Hütte wurde dann noch lange gefeiert.
Am Sonntag ging es dann gemeinsam an den Rosenstein. Dort bestand die Möglichkeit zu klettern oder sich einer Tour zum und durchs Finstere Loch anzuschließen. Nach einem Abschluss an der Waldschenke ging es dann nach Hause. Die Freude auf ein Wiedersehen beim Bergwacht-​Landesjugend-​Treffen im Winter war hier schon spürbar.

Bei Interesse an der Jugendgruppe der DRK Bergwacht Bereitschaft Schwäbisch Gmünd dürfen sich Jugendliche ab 12 Jahren gerne bei den Jugendleitern Dieter Marx (dieter.​marx@​bergwacht-​gmuend.​de) und Julia Dalke (julia.​dalke@​bergwacht-​gmuend.​de) melden.

 

Aktuelle Beiträge im Ressort Schwäbisch Gmünd