Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung
Rems-Zeitung - Täglich eine gute Zeitung

Anzeige

Lokalnachrichten

» Sport | Samstag, 19. März 2016

Handball, Oberliga Baden-​Württemberg: Plan B mit Hieber und Hieber beim TSB

Es hatte sich in den letzten Tagen und Wochen angedeutet, nun ist es offiziell: Nach dem Derby gegen die SG Lauterstein gab der TSB Gmünd am Samstagabend den Rücktritt vom Rücktritt seines Trainers bekannt.

Obwohl er im vergangenen Jahr erklärt hatte, nach dieser Saison als Trainer beim TSB Gmünd aufhören zu wollen, verlängert Michael Hieber nun doch sein Engagement um ein weiteres Jahr. Auch in der nächsten Saison wird er beim Oberligisten das sportliche Sagen haben. Grund für diese Kehrtwende ist die Tatsache, dass man auf der Suche nach einem externen Nachfolger nicht fündig geworden ist. „Die vier für uns interessanten Kandidaten, mit denen wir intensive Gespräche führten, haben uns alle abgesagt“, sagt Michael Hieber. „Deshalb ist ein Plan B entstanden.“ Mit ihm als hauptverantwortlichem Coach und einem neuen Co-​Trainer: Sein Bruder Andreas wird ihn künftig unterstützen. „Er wird für neue Impulse sorgen“, so Michael Hieber. Er fügt hinzu: „Ich habe noch das Feuer, die Energie, das Engagement und den Biss, um die Arbeit mit unserer jungen Mannschaft fortzuführen.“
 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Lokalnachrichten

» Sport | Samstag, 19. März 2016

Handball, Oberliga Baden-​Württemberg: Plan B mit Hieber und Hieber beim TSB

Es hatte sich in den letzten Tagen und Wochen angedeutet, nun ist es offiziell: Nach dem Derby gegen die SG Lauterstein gab der TSB Gmünd am Samstagabend den Rücktritt vom Rücktritt seines Trainers bekannt.

Obwohl er im vergangenen Jahr erklärt hatte, nach dieser Saison als Trainer beim TSB Gmünd aufhören zu wollen, verlängert Michael Hieber nun doch sein Engagement um ein weiteres Jahr. Auch in der nächsten Saison wird er beim Oberligisten das sportliche Sagen haben. Grund für diese Kehrtwende ist die Tatsache, dass man auf der Suche nach einem externen Nachfolger nicht fündig geworden ist. „Die vier für uns interessanten Kandidaten, mit denen wir intensive Gespräche führten, haben uns alle abgesagt“, sagt Michael Hieber. „Deshalb ist ein Plan B entstanden.“ Mit ihm als hauptverantwortlichem Coach und einem neuen Co-​Trainer: Sein Bruder Andreas wird ihn künftig unterstützen. „Er wird für neue Impulse sorgen“, so Michael Hieber. Er fügt hinzu: „Ich habe noch das Feuer, die Energie, das Engagement und den Biss, um die Arbeit mit unserer jungen Mannschaft fortzuführen.“
 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Neuen Kommentar hinzufügen